Hardware

Im Test: Der AUKEY BE-A5 Aroma Diffuser

DuftlampeIch denke für einen Mann halte ich meine Wohnung ganz gut in Schuss. Ich wechsle mehrmals im Jahr die Dekoration und bin bemüht dass immer eine angenehme und gemütliche Atmosphäre herrscht. Darum habe ich auch in den Wintermonaten und vor allem zur Weihnachtszeit gerne Duftkerzen oder eine Duftlampen im Einsatz. Ich mag es wenn ein angenehmer Duft in der Wohnung liegt. Auch wenn meine kleine Duftlampe eigentlich schon ein Recht modernes Design hat, habe ich jetzt noch eine richtig GEEKige Alternative gefunden. Den Aukey BE-A5.

 

 

Lieferumfang & Daten:

Wie von Aukey gewohnt kommt der Aukey BE-A5 in einen dezenten braunen Karton. Ordentlich Verpackt befindet sich darin das Gerät mit Netzteil, eine kurzen, mehrsprachigen Bedienungsanleitung, ein Garantie-Kärtchen und ein kleiner 200ml Messbecher zum Befüllen. Die Bedienungsanleitung ist leider schlecht Übersetzt und hat ein paar kleine Fehler, jedoch ist trotzdem alles soweit Verständlich.
Das Gehäuse ist aus Kunststoff und besteht aus drei Teilen: Standelement (inkl. Wasserbehälter), Wassertankabdeckung und einer Außenhülle. Das Design ist stilvoll und schlicht zugleich. Es passt daher zu annähernd jeder Einrichtung.

Der Aukey BE-A5 fühlt sich Gut an. Das Gehäuse ist ordentlich verarbeitet. Der Kunststoff hat keine scharfen Kanten und alle Teile lassen sich einfach und sicher zusammensetzen.
Der Aroma Diffuser hat einen Durchmesser von  ca. 170 mm bei einer Höhe von ca. 220 mm bei einen Gewicht von 550g (ohne Wasser). Das Netzteil hat eine Eingangsspannung von 100V – 240V und eine Ausgangsspannung von 24V. Energieverbrauch soll bei max 12 Watt liegen. Der Tank fasst 500ml Wasser.

 

Funktion & Betrieb:

Aukey Aroma Diffuser BE-A5 Tsasten

Das Gerät verfügt über drei Tasten:

Die erste Taste Regelt die Beleuchtung. Der BE-A5 verfügt über sieben Farben, welche sich in einem sanften Übergang abwechseln. Bei einen zweiten Druck auf die Taste kann man sich auf eine gewünschte Farbe festlegen. Ein dritter Druck schaltet die Beleuchtung wieder aus. Wie das aussieht könnt ihr in diesen kurzen Video auf Instagram sehen. Das Farbenspiel schafft eine sehr schöne und Entspannte Atmosphäre, auch wenn es nicht ganz an die Romantik einer flackernden Kerze rankommt. Diese Funktion lässt sich übrigens auch unabhängig vom Verdampfer nutzen.

Die zweite Taste Regelt die Betriebsdauer bzw. den Timer. 1 Stunde, 3 Stunden, 6 Stunden oder Dauerhaft an. Wenn alles Wasser verdunstet ist, schaltet sich das Gerät selbstständig ab.

Mit der dritten Taste lässt sich die Intensität des Nebels in zwei Stufen regeln. 30ml/Stunde auf Stufe 1 bzw. 60ml/Stunde bei Stufe 2. Man kommt also Problemlos den ganzen Tag mit einer Füllung aus. Professionellere Geräte schaffen da jedoch leicht ein 10faches. Das Gerät sollte also primär als Duftlampe, anstatt als Luftbefeuchter gesehen werden.

Der Aukey BE-A5 hat ein deutliches Betriebsgeräusch. ein surren des Lüfters und das Blubbern des Wassers. Das Geräusch ist jedoch nicht lauter als das eines NAS, PC oder vergleichbaren Gerätes. Sobald andere Geräusche im Raum sind, wie ein Gespräch, Musik oder TV nimmt man dieses jedoch nicht mehr wahr. Im Schlafzimmer wäre es jedoch durchaus als stören zu empfinden.

Fazit:
Der Aukey BE-A5 läuft bei mir jeden Abend mehrere Stunden und ich möchte ihn nicht mehr missen. Für aktuell rund 30€ eine Lohnenswerte Investition.

 

 

Aukey BE-A5 Diffuser / Luftbefeuchter bei Amazon kaufen*

 

 

Vielen Dank an Aukey, die mir dieses Gerät für einen Test kostenlos zur Verfügung gestellt haben

One Response

  1. Romy Matthias 14. Dezember 2016

Kommentar verfassen