Der neue 3D-Ultraschall-Fingerabdrucksensor von vivo

vivo hat eine Weiterentwicklung seines Fingerabdrucksensor zur Entsperrung von Smartphones vorgestellt. Der neue Sensor nutzt Ultraschallwellen anstelle von Licht, um den Zugang zum Smartphone schneller und sicherer zu ermöglichen.

Zudem wurde der Lesebereich deutlich erweitert. Beides zusammen reduziert die Entsperrgeschwindigkeit auf gerade einmal 0,2 Sekunden – ein Wimpernschlag.

Ultraschalltechnologie: schnell und präzise

Unsichtbar in das Display integriert, erzeugt der 3D-Ultraschall-Fingerabdrucksensor ein möglichst exaktes 3D-Bild der Fingerkuppe. Dabei setzt er Ultraschallwellen ein, um selbst kleineste Poren zu erfassen. Das ist so genau, dass auch die Registrierung von Fingerabdrücken mit einem einzigen Auflegen funktioniert. Zum Vergleich: Das herkömmliche optische Ein-Punkt-Scannen von Fingerabdrücken auf dem Display erfordert etwa 15 bis 20 Berührungen. Sobald der Fingerabdruck eingerichtet ist, liefert der vivo-Ultraschallsensor mit nur 0,2 Sekunden das schnellste Entsperrergebnis und setzt damit Maßstäbe. Der ultradünne Sensor – nur 0,2 mm – unterstützt zudem eine schlanke Bauweise und ist mit einer Vielzahl von Formfaktoren kompatibel, z. B. mit Vollglas- und auch mit flexiblen Displays.

vivo 3D Ultraschall Fingerabdrucksensor

(c) vivo

Größter Lesebereich für Fingerabdrücke

Der unter dem Display angeordnete Fingerabdrucksensor ist mit einer Fläche von 20 × 30 mm2 der größte Sensor in der Smartphone-Industrie. Der Lesebereich ist 11,1 Mal größer als bei herkömmlichen optischen Fingerabdrucksensoren im Display, was den Entsperrvorgang insgesamt verbessert.

Der große Lesebereich des Sensors kann fast augenblicklich die erforderliche Menge an biometrischen Informationen erfassen, die für den Entsperrprozess durch den Finger benötigt werden. Für den Nutzer bedeutet das, dass er die Fingerabdruck-Entsperrung durch einmaliges Drücken des Displays einrichten kann. Dank des großen Lesebereichs kann der Ultraschall In-Display Fingerprint Sensor auch zwei Fingerabdrücke auf einmal lesen, was die Sicherheit von Smartphone-Apps verbessert. Für Nutzer bedeutet dies, dass sie einen Authentifizierungsprozess mit zwei Fingerabdrücken einrichten können, um sicheren Zugriff auf ausgewählte Anwendungen wie Finanzapps zu erhalten.

Schneller Zugriff auf Lieblings-Apps

Ebenfalls praktisch: Das vivo-eigene Entsperrsystem bietet die Möglichkeit, durch einmaliges Antippen auf den Fingerabdrucksensor Zugriff auf die Lieblings-Apps zu erhalten. Der große Bereich des Fingerabdrucksensors ermöglicht es Nutzern, den Schnellzugriff auf ausgewählte Apps einzurichten. Durch Tippen auf einen bestimmten Bereich des Sensors werden die entsprechenden Apps dann im Handumdrehen entsperrt und aufgerufen.

vivo 3D-Ultraschall Fingerabdrucksensor Apps

(c) vivo

Sicherheit, die tiefer geht

Der vivo-Ultraschallsensor erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards. Er bietet zudem unter extremen Bedingungen einen leistungsstarken Schutz, der auch bei nassen oder verunreinigten Fingern zuverlässig funktioniert.

Über vivo

vivo ist ein globales Technologieunternehmen mit Sitz in Dongguan, dessen Kerngeschäft sich auf intelligente Geräte und Dienstleistungen konzentriert. Ziel des Unternehmens ist es, eine Brücke zwischen den Menschen mit der digitalen Welt zu schlagen. Durch Kreativität und das unermüdliche Streben nach Innovationen ermöglicht vivo seinen Nutzern ein komfortables mobiles und digitales Leben. Neben Benfen* gehören ein hoher Designanspruch, eine konsequente Verbraucherorientierung, eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Teamgeist sowie eine nachhaltige Entwicklungsstrategie zu den Leitprinzipien des Unternehmens.

Smartphones von vivo bei Amazon kaufen

* Der chinesische Begriff „Benfen“ bedeutet so viel wie: Die richtigen Dinge machen und die Dinge richtig machen. Das passt perfekt zu vivo, denn vivo strebt danach, für seine Verbraucher ein erstklassiges Nutzererlebnis zu schaffen. 


Passen zum Thema: Vivo führt auf den asiatischen Smartphone-Markt mit 15% an

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.