Aldi Süd Ladesäule kostenpflichtig

Aldi Süd: Werden die Ladestationen jetzt kostenpflichtig?

Kaufland, Lidl, Aldi und Co – Bei fast allen großen Ketten kann man gratis sein E-Auto laden. Aldi Süd zieht wohl bald den Stecker und das Laden wird kostenpflichtig.


>>> Update: Aldi Süd: Werden die Ladestationen jetzt kostenpflichtig?


Sch** Ladeschnorrer

Einkaufen und solange das E-Auto sowieso am Parkplatz steht aufladen – Und das dazu noch kostenlos. Mit diesem Angebot locken aktuell viele Supermärkte und andere Geschäfte ihre Kunden an. Dass dieses Konzept nicht lange gut geht, hat sich jedoch schnell gezeigt. Leider gibt es hier zu viele „Ladeschnorrer“. Man fährt an die Ladesäule, steckt sein Auto an und kauft im Laden nebenan. Ich habe es auch schon erlebt, dass der Fahrer gemütlich im Auto sitzen bleibt und Netflix schaut. Solche Ladeschnorrer nehmen dann dem kaufwilligen Kunden den Ladeplatz.

Es muss sich was ändern

So wurde schnell klar: Es muss sich was ändern. Meine Idee für dieses Problem wäre folgend:

Man muss den Ladevorgang wirklich nur dem Kunden zur Verfügung stellen. Viele großen Ketten haben Kunden-Apps für das Smartphone. Wenn man allein mit diesen die Ladesäule frei schaltet, wäre das Problem gelöst. Da man mit diesen Apps sowieso jeden Einkauf erfasst, könnte man dem Kunden pro X € Umsatz ja Y kWh an Ladeleistung zur Verfügung stellen. Anscheinend ist das jedoch nicht ganz so einfach, sonst wären mit Sicherheit schon Händler auf diese Idee gekommen.

Aldi Süd zieht den Stecker

Allen Anschein nach, ist wohl Aldi Süd einer der Ersten, der hier den Stecker zieht. Als ich heute meinen e-Corsa bei Aldi Süd anstecken wollte, zeigte sich mir auf der Ladesäule folgendes Bild.

Aldi Süd Ladesäule kostenpflichtig

Bitte wähle dein Zahlungsmittel aus

So war die Aufforderung auf dem Bildschirm. Es steht EC-/Kreditkarte sowie eine gängige Ladekarte zur Auswahl. Aldi Süd gibt hier einen Preis von 0,30 €/kWh respektive Preis für die Ladekarte je nach Anbieter an. Und ein Preis von 0,30 €/kWh ist auf jeden Fall fair und man kann sich hier sicher nicht beschweren.

In einem weiteren Infoscreen gibt Aldi explizit folgende Zahlungsmittel an:

  • Girocard
  • Maestro
  • Mastercard
  • Visa
  • V Pay
  • Apple Pay
  • Google Pay

Aldi Süd Ladesäule Zahlungsmittel

Aber noch ist es wohl nicht so weit

Zu meinen verwundern ist die Ladesäule dann doch von selbst angesprungen. Auf dem Bildschirm wurde detailliert die Ladeleistung und der – zumindest theoretisch – fällige Preis angezeigt. Da ich aber keinerlei Zahlungsmittel angegeben habe, blieb der Ladevorgang jedoch kostenlos.

Lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis das Konzept so umgesetzt wird.

Über Aldi Süds Ladeinfrastruktur

Grün einkaufen und grün tanken – das lässt sich problemlos gleichzeitig erledigen. Während Sie in unseren Filialen aus einer großen Auswahl an nachhaltig hergestellten Produkten wählen können, wird Ihr Elektroauto draußen mit klimafreundlichem Strom betankt. Das soll bald an den meisten ALDI SÜD Filialen möglich sein. Noch im Jahr 2020 möchten wir rund 200 ausgewählte Standorte mit Elektroladestationen ausstatten. Das Besondere: An allen Ladestationen werden mindestens zwei Ladepunkte zur Verfügung stehen.

Den Ausbau unserer Ladestationen sehen wir als weiteren wichtigen Schritt zur Förderung der E-Mobilität und des Klimaschutzes in Deutschland an. So leisten wir einen aktiven Beitrag zur Mobilitätswende und bieten unseren Kunden einen Anreiz für den Umstieg auf das Elektroauto. Indem wir unser Engagement in Sachen Klimaschutz ausweiten, helfen wir unseren Kunden dabei, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu senken. Wir möchten die E-Mobilität stärker fördern und unseren Kunden mehr Flexibilität bieten: Alle neuen E-Ladestationen statten wir direkt mit zwei Ladepunkten aus. So müssen sie auch keine langen Wartezeiten fürchten. Im gesamten ALDI SÜD Gebiet werden unsere Kunden zukünftig die Möglichkeit zum Laden ihres E-Fahrzeugs haben.

Nicht nur die Anzahl unserer Ladestationen, sondern auch die Ladeleistung wird zukünftig steigen: Mit bis zu 150 kW laden E-Auto-Fahrer bei unseren Schnellladestationen (DC-Ladestationen), die hauptsächlich in Großstädten und in Autobahnnähe stehen. Bis zu 22 kW Leistung gibt es bei den Normalladestationen (AC) im ländlichen Raum. (Quelle)


 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mein Auto laden, das ist es mir wert. Aldi hat dazu mit den 30ct/kWh beim DC-Laden gut vorgelegt (Robert berichtete, auch wenn das bislang als Fehlkonfiguration abgetan wird) und könnte mit diesem (realistischem!) […]

  2. […] ich auf dem Blogpost Aldi Süd: Werden die Ladestationen jetzt kostenpflichtig? großes Feedback bekommen hatte, machte ich mir die Mühe, die Pressestelle von Aldi Süd dazu zu […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.