Alles ohne Strom – Die Toten Hosen covern Rammstein und mehr

Am 25.10.2019 erscheint das neue Akustikalbum der Toten Hosen. „Alles ohne Strom” bringt dann mit seinen 21 Liedern wohl so einige Überraschungen mit sich. Unter anderem auch den Song „Ohne Dich“ der Band Rammstein

Das Konzert und die Aufnahmen zum neuen Album „Alles ohne Strom” fanden bereits im Juli dieses Jahres in der Düsseldorfer Tonhalle statt. Da noch unter dem Titel „Mit Pauken und Trompeten“. Die Auflagen für den Besuch des Konzertes hatten jedoch schon im Vorfeld für eine große Aufmerksamkeit gesorgt. Smartphones und Kameras waren hier strikt verboten. Diese wurden hier sogar in kleine textile Taschentresore gesperrt. Daher hat es außer dem Lied „1000 gute Gründe” welche die Band vergangene Woche auf Youtube veröffentlichte, kein anderer der Titel ins Netz geschafft.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Auf dem Album wird unter anderem ein Titel der Foo Fighters erwartet, „Love is in the air” von John Paul Young, sowie die Klassiker „Hier kommt Alex” und „Tage wie diese”.

„Alles ohne Strom“ erscheint als CD, Doppelvinylalbum, Stream und Download am 25.10.2019 und am 22.11.2019 als DVD/Blu-ray sowie als limitiertes Earbook.

  • CD-Digipak mit 21 Liedern und 28 Seiten Booklet
  • Doppel-Vinylalbum mit 21 Liedern im Klappcover (180 Gramm-Vinyl, nummeriert und limitiert auf 10.000 Stück)
  • DVD Digipak mit 31 Liedern und 141 Minuten Spielzeit + Bonusmaterial „Making Of“
    Bildformat: 2,39:1 (16:9 anamorph PAL)
    Tonformat: DTS 5.1, Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0 (Stereo)
  • Blu-ray Digipak mit 31 Liedern und 141 Minuten Spielzeit + Bonusmaterial „Making Of“
    Bildformat: 2,39:1 (1080/50i)
    Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1, PCM Stereo
  • Earbook (152 Seiten, auf 15.000 Exemplare limitiert, enthält CD, DVD & Blu-ray)

 

 

Die neue Interpretation von „Ohne Dich“ könnt Ihr bereits ab dem 27.09 um 00:00Uhr hier sehen

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hier noch die Pressemeldung von der Website der Toten Hosen zum neuen Album

Bereits 2005 ließen wir erstmals unsere Gitarrenverstärker ruhen und veröffentlichten mit „Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater“ den Mitschnitt eines rein akustischen Konzertes.

Die Abende in der Burg und auch schon die vorbereitenden Proben dazu haben uns damals unglaublichen Spaß gemacht und auch viele Fans und Freunde feierten die neuen, frischen Versionen altbekannter Klassiker. So war es nur eine Frage der Zeit, dass wir uns noch mal einen solchen Spaß gönnen würden.

Anderthalb Jahrzehnte und viele Lieder später erscheint nun unter dem Titel „Alles ohne Strom“ ebenfalls ein Akustikalbum und eine DVD/Blu-ray, allerdings ist es eine Weiterentwicklung des alten Konzeptes. Es geht nicht nur um reduzierte, unverstärkte Versionen unserer eigenen Lieder, sondern vielmehr um das Einbringen neuer Instrumente und bislang noch nicht dagewesener Interpretationen des bekannten Materials. Die Toten Hosen wollten von Beginn an eigentlich immer eine Big Band sein, dieser Idee sind wir vielleicht noch nie so nah gekommen wie hier.

 

Deutschland – Bargeldland: Warum sich hier etwas ändern muss

Hier ein paar Ergebnisse einer Studie, welche zum Thema auf Kartenzahlung durchgeführt wurden. Die Ergebnisse Überraschen nicht besonders.

 

Die Studie basiert auf einer repräsentativen Stichprobe der GfK, welche im Auftrag von Mastercard deutschlandweit 1.008 Personen befragt hat.

Hier die Kernaussagen der Studie ergänzt durch ein paar persönliche Erfahrungen und Meinungen zum Thema meinerseits.

 

Bezahlen als Teil des Einkaufserlebnisses

 

  • 92% der Deutschen erwarten im stationären Handel die Möglichkeit zur Kartenzahlung.

Tja, die Erwartungshaltung wäre natürlich auch bei mir vorhanden. Leider hinkt hier Deutschland noch weit hinterher. Vor allem in Bereichen wie Bäcker, Metzger und Friseur oder gar in der Gastronomie sind wir noch weit von einer flächendeckenden Verfügbarkeit von Kartenzahlung entfernt.

  • 29% haben schon mindestens einmal ein Geschäft verlassen oder sind nicht hineingegangen, weil dort keine Kartenzahlung akzeptiert wurde. 
  • 18% sogar schon mehrfach

Ich zähle mich hier eindeutig zu den 18%. Es kommt leider immer wieder vor, das ich ein Geschäft verlassen muss oder gar nicht betreten, weil eben die Möglichkeit zur Kartenzahlung fehlt. Es gibt selten Situationen beziehungsweise Geschäfte, wo ich keine alternative habe und nicht auch einen Konkurrenten wählen kann, welcher eine Kartenzahlung akzeptiert.

  • 49% haben in den letzten zwölf Monaten schon einmal oder mehrfach in einem Geschäft an der Kasse kontaktlos mit Karte oder Smartphone bezahlt.

Wiederum im Umkehrschluss. Ich zahle primär bargeldlos. Ich würde behaupten, dass bei mir rund 9 von 10 Bezahlvorgänge bargeldlos sind. Und auch hier sind wohl wieder ein Großteil inzwischen kontaktlos.

  • 57% zwischen 18 und 29 Jahren sehen Schnelligkeit als den großen Mehrwert beim kontaktlosen Bezahlen.
  • 38%  sind der Meinung, dass es an der Kasse schneller gehen würde und Schlangen vermieden werden könnten, wenn kontaktlos mit Karte oder Smartphone bezahlt wird.

Hier mal unabhängig von der angegebenen Altersgruppe. Die Geschwindigkeit ist natürlich ein sehr attraktiver und entscheidender Faktor bei der bargeldlosen und insbesondere der kontaktlosen Bezahlung. Auch, wenn dieser Punkt natürlich ein großes Streitthema der „Lobbys“ ist. Laut einer Studie der GfK, ist beispielsweise eine girocard kontaktlos mit gerade mal 11 Sekunden mehr als doppelt so schnell als Barzahlung. Ein großer Verfechter des Bargeldes, die Bundesbank bringt hier natürlich wiederum ganz andere Zahlen. „Eine durchschnittliche Bezahlung an der Ladenkasse dauert der Studie zufolge rund 22 Sekunden. Bei der Kartenzahlung mit PIN-Eingabe sind es rund 29 Sekunden, mit Kartenzahlung und Unterschrift sogar rund 38 Sekunden.“ Schon Schlau von der Bundesbank, die kontaktlose Zahlung hier gar nicht mit einzubringen.

  • 33% schätzen hier vor allem die einfache Handhabung der kontaktlosen Bezahlung.

Vor allem mit der Möglichkeit mit dem Smartphone, Smartwatch oder anderen Wearables zu bezahlen, vereinfacht die Handhabung natürlich enorm. Diese Geräte trägt man in der Regel immer bei sich und ist dadurch sogar in der Lage ganz ohne Geldbörse einzukaufen. Die ist natürlich in Situationen wie vor oder nach dem Sport besonders Attraktiv. Hier trägt man selten die Geldbörse oder Bargeld mit sich rum. Den Sport-Tracker hat man aber immer am Handgelenk.

 

Weitere Details könnt ihr im https://newsroom.mastercard.com nachlesen

 

 

Fidor – Aus für das Gratiskonto

Heute hat die Fidor Bank seine Kunden informiert, dass es ab dem 1. November 2019 neue AGB und eine Anpassung des Preis- und Leistungsverzeichnisses geben wird. Primärer Inhalt: Das Girokonto wird kostenpflichtig. Die Fidor Bank wurde schon mal hier im Blog erwähnt. Grundsätzlich ein solides und modernes Girokonto einer deutschen Direktbank. Die Bank hatte auch schon früh einen Touch von „FinTech“. Ich habe es lange genutzt. Wegen fehlender Unterstützung von GooglePay hat es das Konto bei mir jedoch nie zum Gehaltskonto geschafft.

 

Und heute hat sich die Fidor Bank wohl auch so einige Kunden vergrault

wir möchten dich heute über die Änderung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unseres Preis- und Leistungsverzeichnisses ab dem 1. November 2019 informieren. Um dir weiterhin innovative und außergewöhnliche Produkte anbieten zu können, werden wir unser Preismodell weiterentwickeln.

 

Dies betrifft u.a. den Preis deines Fidor Smart Girokontos (Einführung eines monatlichen Kontoentgelts) deiner Fidor Debit Mastercard® bzw. Fidor SmartCard, des Auslandszahlungsverkehrs in Fremdwährung und deines Dispositionskredits.

 

Das Bedeutet für die Kunden von Fidor

Ab dem 1. November fällt ein monatliches Kontoführungsentgelt von 5€ an. Aktive Kunden können diesen jedoch übergehen. Denn Fidor hat ebenfalls ihren Aktivitätsbonus angepasst. Bei mehr als 10 qualifizierte Transaktionen innerhalb eines Kalendermonats auf dem Fidor Smart Girokonto gibt es 5,00€ Bonus.

Zudem haben wir das bisherige Bonusmodell zugunsten eines Aktivitätsbonus verändert. Künftig profitierst du von einem Aktivitätsbonus, wenn du dein Fidor Smart Girokonto für mehr als 10 Transaktionen im Monat nutzt. Dann bekommst du von uns einen Aktivitätsbonus in Höhe von 5 €*. Diese Transaktionen kannst du z.B. mit Apple Pay oder Fidor Pay erreichen. Das Konto ist für dich auch weiterhin kostenfrei, wenn du einen aktiven Fidor Ratenkredit, einen Fidor Sparbrief, einen Fidor Kapitalbrief oder Edelmetalle hast.

Den Preis von 1,00€ monatlich für die Fidor Debit MasterCard (physische Karte) lässt sich jedoch nicht umgehen. Und alleine mit der digitalen Karte, welche man via App nutzen kann, kommt man zumindest in Deutschland nur schwer aus.

Weitere Informationen zu den Preisveränderungen, dem Aktivitätsbonus und unseren geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen findest du auf fidor.de/girokonto. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen kannst du hier nachlesen. Das neue Preis- und Leistungsverzeichnis kannst du hier einsehen.

 

Wir möchten dich als Kunden nicht verlieren, müssen dich aber auf dein Recht zur fristlosen und kostenfreien Kündigung des von den Änderungen betroffenen Vertrags hinweisen.

 

Meine Meinung

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Aldi Süd führt ab sofort Cashback-Service mit Mastercard ein

ALDI SÜD erweitert sein Angebot im Bereich der Bargeldauszahlung. Ab sofort können Kunden in allen Filialen neben der Girokarte auch mit der Debit- oder Kreditkarte von Mastercard Geld abheben.

Bereits seit Ende 2016 können Kunden in allen ALDI SÜD Filialen mit der Girocard aller Banken Bargeld an der Kasse abheben. Jetzt erweitert ALDI SÜD das Angebot. Ab einem Einkaufswert von zehn Euro ist die Bargeldauszahlung auch mit Debit- und Kreditkarten von Mastercard möglich.

„Wir freuen uns, dass mit der Erweiterung der Bargeldauszahlung nun noch mehr Kunden die Möglichkeit haben, bei ALDI SÜD Geld abzuheben. So können sie bei uns ihren Einkauf erledigen und gleichzeitig benötigtes Bargeld direkt mitnehmen“

erklärt Martin Lange, Leiter der Nationalen IT bei ALDI SÜD. Um den Service in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden lediglich vor dem Bezahlen den ALDI SÜD Mitarbeitern an der Kasse den gewünschten Betrag, der abgehoben werden soll, nennen.

Zur Pressemitteilung

Schnäppchen: 15% Bonus bei Apple iTunes Guthaben via Paypal [Update]

Im Gegensatz zu Google Play Guthaben gibt bei Apple iTunes relativ häufig Aktionen wo man Guthaben unter Wert, beziehungsweise ein Bonus-Guthaben erhält. Aktuell könnt ihr bei Paypal ein Schnäppchen machen.

Update 25.06.2019

Ab heute Abend 19.00 Uhr bis zum 27.06.2019 19.00 Uhr wieder 15% Zusatzguthaben auf iTunes Karten

15% Bonus beim Kauf über PayPal

Via Paypal kann man schnell und einfach sein Guthaben über das Internet erwerben. Einen Paypal Account hat ja inzwischen fast jeder. Und Dank diesem gibt es auch eine sehr schnelle und unkomplizierte Bezahlung.

Hier bekommt ihr 15% Bonus zum gekauften Wert

Beim Kauf von 25€ erhaltet ihr 28,75€ Guthaben

Beim Kauf von 50€ erhaltet ihr 57,50€ Guthaben

Beim Kauf von 100€ erhaltet ihr 115€ Guthaben

 

Gleich noch zur Info das „Kleingedruckte.“

Die Rückgabe und Rückerstattung von Geschenkkarten für App Store & iTunes ist ausgeschlossen.

Nur einlösbar im iTunes Store, App Store und auf Apple Music in Deutschland. Nicht verwendbar für andere Zahlungen.

Das Angebot gilt für App Store & iTunes Geschenkkarten im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro und ist vom 31/05/2019 bis 02/06/2019 gültig. Nur nach Verfügbarkeit und solange der Vorrat reicht. Der Bonusbetrag wird der Apple-ID der einlösenden Person beim Einlösen einer qualifizierten Geschenkkarte gutgeschrieben. Die Karte muss bis zum 16/06/2019 eingelöst werden, um den Bonus zu erhalten. Es gelten zusätzlich die AGB, einsehbar auf: https://apple.com/de/go/legal/gc. Bei Multipacks wird der Bonusbetrag gleichmäßig auf alle Karten verteilt. Nur bei der Kaufabwicklung über PayPal.

Die Aktion läuft nur noch heute (02.06.2019) bis 19:00Uhr

 

Schnäppchen: Bis zu 20€ Bonus auf Apple iTunes Guthaben bei Lidl

Bei Lidl bekommt ihr vom 24.06. bis zum 29.06. bis zu 20% extra Guthaben beim Kauf von App Store & iTunes Geschenkkarten

 

  25€ + 10% Bonus = 2,50€ extra (entspricht 9,09% Rabatt)
  50€ + 15% Bonus = 7,50€ extra (entspricht 13,04% Rabatt)
100€ + 20% Bonus = 20,00€ extra (entspricht 16,67% Rabatt)

 

Bitte Beachten: Das Bonus Guthaben ist wieder ein zusätzlicher Code auf dem Kassenbon

 

Danke an die Schnäppchenjäger von myDealz

Ein Blogpost der mir aus der Seele spricht…

„Es ist mal wohl mal wieder an der Zeit ein wenig Mimimi in dieses Internet zu schreiben.“  Mit diesen Worten beginnt Torsten aka pixelaffe seinen Blogpost. Ein Blogpost der mir aus der Seele spricht…

 

Ich denke es geht neben Torsten und mir auch noch unzähligen anderen Bloggern so. Aber dieser Beitrag bringt die Situation sehr schön auf den Punkt. Als Leser von einen Blog realisiert man diese Situation wohl kaum und macht sich selten groß Gedanken darum. Darum möchte auch ich genauso meinen Leser mal etwas die Augen öffnen und darauf hinweisen wie auf auf der anderen Seite des Blogs aussieht.

Denn Feedback bekomme ich kaum bis wenig für das was ich da tue. Mit einem Verdienst rechne ich, wie bereits gesagt, schon gar nicht mehr.

 

Warum kommentiert kein Mensch mir? Alles was Leser momentan noch tun ist, sie maulen rum.

Hier nur zwei Zitate aus seinen Beitrag. Recht viel mehr möchte ich hier auch gar nicht schreiben. Es ist ja auch schließlich sein Content, den ich nicht stur kopieren will. Den das wäre auch schon wieder ein ganz anderes Problem von Bloggern.

Schaut doch einfach mal auf den Blog von Torsten aka pixelaffe vorbei.

 

 

Lest euch seinen Beitrag durch!

Denkt ein wenig darüber nach!

Und es wäre schön wenn ihr im Blog von Torsten oder natürlich gerne auch hier eure Meinung dazu hinterlässt.

 

Robert aka Bavarian Geek

 

AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.11 für die FRITZ!Box 7590

AVM hat ein Software Update für sein Modell FRITZ!Box 7590 veröffentlicht. Was es an Neuerungen bringt, könnt ihr hier lesen.

 

Der Spoiler vorweg: Die Neuerungen halten sich in Grenzen.

Beziehungsweise wirkliche Neuerungen gibt es gar keine. Zumindest, wenn man hier neue Funktionen des Gerätes erwartet. Der Versionssprung vom letzten FRITZ!OS 7.10 ist ja auch sehr gering. Und was AVM hier als „Neuerungen“ anpreist, stellt sich lediglich als Fehlerbereinigung und Verbesserung der Performance heraus. Trotzdem ist selbstverständlich auch dieses Update willkommen.

Hier aber nun das detaillierte Changelog:

 

– Über 50 Neuerungen und Verbesserungen: mehr Leistung und Komfort im WLAN, Mesh und Smart Home
– Nahtlos verbunden im Mesh: WLAN Mesh Steering, gemeinsames Telefonbuch und Smart Home
– Gut informiert: Wichtiges kommt einfach und direkt per Mail an die E-Mail-Adresse Ihres MyFRITZ!-Kontos
– Neues im Internet: mehr Informationen bei DSL, schnelleres LTE und erweiterte VPN-Funktionen
– Zusatznutzen für FRITZ!Fon: Zugang zum WLAN-Gastzugang einfach teilen, Rufnummern direkt sperren, u.v.m
– Praktisch im Betrieb: Schnelle Übersicht zu Updates für FRITZ!-Produkte, Abschaltbarkeit der LEDs
– Neue Produkte stärker unterstützt: FRITZ!Repeater 3000 und Smart-Home-Taster FRITZ!DECT 400

————————————————————

Hinweis: Anleitungen zur Einrichtung und Nutzung der Mesh Funktionen finden Sie auf avm.de/mesh-faq

Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.

# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.11

## DSL:
– **Verbesserung** Anpassung einiger Informationen auf DSL-Seiten
– **Verbesserung** 35b Interoperabilität zu bestimmten Broadcom-Gegenstellen verbessert.

## WLAN:
– **Behoben** Zeitangabe für den Scanvorgang der WLAN-Umgebung (5 GHz-Band) korrigiert
– **Verbesserung** Stabilität angehoben

## Mesh:
– **Behoben** WLAN Mesh Steering für Geräte am WLAN-Gastzugang verbessert
– **Verbesserung** Stabilität

## Telefonie:
– **Behoben** Möglicher Absturz im Nutzungskontext von Rufumleitungen

## DECT/FRITZ!Fon:
– **Behoben** PIN-Abfrage kam trotz deaktivierter PIN

## Heimnetz:
– **Behoben** Powerline-Informationen eines per LAN mit der FRITZ!Box verbundenen FRITZ!Powerline-Geräts fehlten im Bereich Gerätedetails

## Internet:
– **Behoben** Vereinzelt keine Internet-Verbindung an Supervectoring-Anschlüssen

## System:
– **Behoben** Bei der Vergabe von VPN-Rechten für den aktuellen Benutzer wurden dessen sonstige Benutzerrechte unter Umständen entfernt
– **Behoben** Push Service konnte nicht deaktiviert werden
– **Behoben** Push Service zum Sichern der Einstellungen löschte die Absendereinstellungen
– **Behoben** Zu lange Anzeige eines laufenden Updates von FRITZ!Repeatern in der Mesh-Übersicht
– **Behoben** Verbesserung – Browserkompatibilität für lokale Speicherungen von Tabellendarstellungen optimiert

##USB/NAS:
– **Verbesserung** erhöhte Stabilität beim Übertragen von großen Datenmengen mit NTFS-formatierten Festplatten

Rock am Ring 2019 – Der mobile Traffic hat sich verdoppelt

Vom 7. bis zum 9. Juni 2019 fand am Nürburgring das legendäre Event „Rock am Ring“ statt. Rund 85.000 Besucher zählte das Festival. Das sind auch jede Menge Smartphones. Und diese haben auf diese drei Tage jede Menge Daten-Traffic verursacht.

 

In einen Post in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter zeigt die Telekom ganz interessante Zahlen zum mobilen Traffic auf dem Festival „Rock am Ring“. Laut deren Angaben hat sich der Traffic im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt.

 

 

Unser Netz rockt Rock am Ring 2019! ??
Wir haben am Wochenende mal die Datenzähler mitlaufen lassen. Unten seht ihr den Verlauf auf den Campingplätzen und vor den Bühnen. 15.910 Gigabyte Daten transportierte das Telekom Netz insgesamt über die drei Tage, 50% mehr als 2018. Wart ihr vor Ort oder habt ihr den Stream bei MagentaMusik 360 verfolgt? ^chris

Quelle: Deutsche Telekom

 

Und das sind lediglich die Zahlen aus dem Telekom Netz. Von Vodafone und o2 sind wohl keine Zahlen bekannt.

Auch wenn der meiste Traffic auf dem Campingplätzen verursacht wurde, ist auch vor dem Bühnen so einiges passiert. Man kann hier wohl unter anderem Live-Streams und Storys von Snapchat, Instagram und WhatsApp vermuten.

Ich persönlich bin ja der Meinung, das man bei einen derartigen Live-Event die Musik einfach etwas mehr „erleben“ und „genießen“ sollte. Anstatt sein Smartphone in die Luft zu halten und zu Filmen. Auch wenn die Kameras in den Geräten immer besser werden, bleibt der Ton durch das recht einfache Mikrofon doch auf einen sehr niedrigen Niveau. Die Erinnerung ist doch hier wesentlich mehr Wert als jedes Smartphone Video.

Wie ihr aber in anderen Situationen richtig gute Smartphone Videos machen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Schnäppchen: Ticwatch Pro Smartwatch + Ticwatch Pro Straps

Amazon hat aktuell ein ganz interessantes Angebot. Die Ticwatch Pro Smartwatch und dazu ein zweites Armband, die Ticwatch Pro Straps. Beides zusammen bekommt man die Tage zu einen ganz fairen Preis.

 

Die Ticwatch Pro habe ich euch ja schon einmal in einen kurzen Unboxing vorgestellt. Und den meisten dürfte sie ja auch schon bekannt sein.

Amazon selbst bietet aktuell die Ticwatch Pro für 244,99€ an. Auf diesen Preis gib es Dank einer Aktion 15% Rabatt. Wo wir dann bei einen Preis von 208.24€ sind.
Zum Vergleich: Mobvoi selbst gibt auf den selben Preis im eigenen Shop aber aktuell einen Rabatt von 30€, wo wir dann bei einen Preis von 214.99€ wären. Ebenfalls Versandkostenfrei.

Dann sind wir mit Amazon zwar noch immer günstiger dran, aber die Ersparnis ist leider nicht mehr all zu hoch.

Aber:

Amazon hat noch eine zweite Aktion am laufen. Beim Kauf der Ticwatch Pro gibt es die Ticwatch Pro Straps (Black) im Wert von 13,99€ Gratis dazu. Auch hier wieder der Vergleich: Bei Mobvoi selbst kosten diese wiederum 15.99€.

 

Bei Mobvoi wären wir dann bei einen Paket-Preis von 230.98€

Bei Amazon mit diesen Angebot bei 208.24€

 

Auch wenn es die Ticwatch Pro alleine wohl schon zu einen günstigeren Preis gegeben hat halte ich das hier für ein ganz Gutes Angebot.

Und wenn man schon dabei ist kann man gleich noch ein zweites Schnäppchen dazu packen. Auf das Paket von 3x AUKEY USB C Kabel gibt es ebenfalls eine Gutschein Aktion. Hier sinkt der Preis von 9,99€ um 4€ auf 5,99€. USB-Kabel kann man ja nie genug haben ;)