Facer Premium Header

Noch ein Schnäppchen: Facer Premium im Sale

Wer eine Smartwatch besitzt wird wohl ab und an sein Watchface wechseln. Aktuell bekommt ihr bei der App Facer eine Flatrate mit Zugriff auf rund 70,000 hochwertige Watchfaces zu einen fairen Preis.

Gerade noch über die Aktion von NordVPN berichtet, da kommt schon das nächste Schnäppchen um die Ecke.

 

Der Anbieter Facer bietet eine App für Android beziehungsweise deren Smartwatches.

Facer Watch Faces
Facer Watch Faces
Entwickler: Little Labs, Inc.
Preis: Kostenlos+

Hiermit hat man bereits Zugriff auf eine Vielzahl kostenloser Watchfaces. Wer etwas Exklusiveres möchte kann bestimmte Watchfaces kaufen. Hier bewegen sich die Preise im Schnitt zwischen 0,99€ und 2,19€. Dann bietet Facer bzw der entsprechende Designer auch noch gelegentlich Pakete an wo man mehrere Watchfaces zusammen für einen günstigeren Preis erwerben kann. Hier kann man dann schon mal einiges sparen und bekommt zum Beispiel 21 Watchfaces für 6,99€ oder 24 für 9,99€.

Als dritte Option gibt es auch noch ein Monats- bzw Jahresabo mit einer Flatrate. Hier bekommt man nicht nur Zugriff auf alle rund 70,000 Watchfaces sondern auch noch Werbefreiheit in der App sowie ein paar weiterer Features.

Das Monatsabo kostet hier regulär 6,49 €. Das Jahresabo 59,99€. Was wiederum rechnerisch knapp 5€ im Monat bedeutet. Nicht unbedingt ein Schnäppchen wenn man bedenkt das man hierfür “nur” Watchfaces bekommt. Wer diese allerdings wirklich häufig wechselt und auch gelegentlich welche kauft kann hier schon etwas sparen.

Dieses Wochenende gibt es allerdings einen ganz guten Deal.

Facer bietet das Jahresabo für nur 34,99€ an

Hier sind wir dann bei einen monatlichen Preis von knapp 2,90€. Ich denke das ist dann schon durchaus ein fairer Preis. Jeder der des Öfteren sein Watchface wechselt ist hier wohl gut bedient.

Ich selbst habe diese Aktion leider knapp verpasst und die Tage noch die 59,99€ bezahlt :/

 

P.S.

Es sei erwähnt das Facer Grundsätzlich auch eine App für Apple anbietet. Facer Premium gibt es jedoch ausschließlich für Tizen und WearOS.

 

Prodigy Header

The Prodigy Sänger Keith Flint ist tot

Keith Flint, der Frontmann der britischen Band “The Prodigy”, ist heute im Alter von 49 Jahren tot in seinem Haus aufgefunden worden.

Musik führt ja in diesem Blog ein bisschen ein Schattendasein. Aber ab und zu gibt es ein paar Zeilen dazu. Heute aus einen sehr traurigen Anlass. In allen großen Medien ist es schon zu lesen.

Keith Flint ist tot

Das schlimmste daran ist jedoch das es sich um Suizid handelte. So ist es zumindest auf dem Instagram Account der Band zu lesen.

The news is true , I can’t believe I’m saying this but our brother Keith took his own life over the weekend , 
I’m shell shocked , fuckin angry , confused and heart broken ….. r.i.p brother Liam

Zu Deutsch:

Die Nachricht ist wahr, Ich kann nicht glauben, das zu sagen, aber unser Bruder Keith hat sich übers Wochenende das Leben genommen. Ich bin zutiefst erschüttert, verdammt wütend, verwirrt und mein Herz ist gebrochen. R.I.P., Bruder. Liam

 

Mit dem Hit „Firestarter“ gelang der britischen Band The Prodigy im Jahr 1996 der Durchbruch. Noch im letzten Jahr erschien ihr Album „No Tourists“. Dies ist jetzt wohl das letzte Werk. Im Juli sollte die Band unter als Headliner auf dem Deichbrand in Cuxhaven und beim Highfield-Festival bei Leipzig im August auftreten.

Sehr viel mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr schreiben. Hier noch drei ihrer wirklich großen Hits.

Musik ab – ganz Laut!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hilfe

Wenn du unter einer Depression leidest oder Selbstmordgedanken hast, dann such dir Hilfe.
Zum Beispiel über www.deutsche-depressionshilfe.de oder www.telefonseelsorge.de

Titelfoto: Marcel Hauri from Berne, Switzerland – The Prodigy (Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Barcamp Night Regensburg

BarCamp Night Regensburg 2019

Die Barcamp Night Regensburg findet am 26.03.2019 in den Räumen der Techbase Regensburg statt. Das Team vom Barcamp Regensburg freut sich auf euer kommen.

 

Die BarCamp Night ist zurück!

 

BarCamp-Regel #1: Talk about BarCamp!
Denn wir zählen auf eure Mundpropaganda!

 

Infos

Die lange Pausen zwischen den BarCamps im Herbst ist euch zu fad? Uns auch, deshalb veranstalten wir in diesem Jahr wieder eine BarCamp Night in Regensburg!

An diesem Abend gibt es das BarCamp sozusagen im Kleinformat. Für alle die mal reinschnuppern wollen, wie so ein BarCamp überhaupt abläuft und natürlich auch für alle, die den Spirit wieder haben wollen!

Die diesjährige BarCamp Night ist am 26. März 2019!

Kosten und Verpflegung

Die BarCamp Nights sind soweit möglich kostenfrei! Damit ihr uns nicht verhungert, werden wir Pizzen ordern und auch Getränke bereitstellen.

Wir behalten uns trotzdem vor, falls keine Sponsoren gefunden werden können, zukünftig einen kleinen Unkostenbeitrag zu erheben.

Du möchtest uns als Sponsor unterstützen und uns für die nächste BarCamp Night oder das nächste BarCamp bei der Verpflegung finanziell unter die Arme greifen? Detaillierte Infos dazu gibt es unter SponsorInnen. Wir freuen uns außerdem über eine kurze Mail an kontakt@bcrgb.de

Ablauf

Um 18 Uhr geht’s los mit einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde. Danach werden die Sessions vorgestellt, die diesmal eine Länge von 40 Minuten haben.

Danach kurze Pause von 5 Minuten, um evtl. den Raum zu wechseln und für die Session-Geber die Möglichkeit ihre Technik vorzubereiten.

18:00 – 19:00 Uhr Get together, Sessionplanung und Pizza ;-)
19:00 – 19:40 Uhr Sessionslot 1
19:45 – 20:25 Uhr Sessionslot 2
20:30 – 21:10 Uhr Sessionslot 3
21:15 – 21:55 Uhr Sessionslot 4
22:00 – 22:15 Uhr Feedbacksession und gem. Aufräumen