Fintech NumberX & Mastercard führen eine App-basierte Zahlungskarte ein

Das neu eingeführte Fintech NumberX hat eine strategische Partnerschaft mit Mastercard angekündigt, um eine App-basierte Zahlungskarte auf der Grundlage eines Open-Banking-Prinzips auf den Markt zu bringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3BXcEYtbHhEd0kwIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Claudio Wilhelmer, zuvor u.a. Country-Manager DACH der Londoner Neobank Revolut, und Matthias Seiderer, bisher Chief Revenue Officer des Wiener KI-Technologieunternehmens Anyline, machen gemeinsame Sache: Mit ihrem neuen Fintech-Unternehmen NumberX bereiten sie den Start einer appbasierten Mastercard nach dem Open Banking-Prinzip vor.

Klassische Banken haben gerade im Kartenbereich kaum zeitgemäße Lösungen für den digitalen Lifestyle einer jungen Generation im Angebot. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt einfach nicht. Damit machen wir Schluss und mischen mit NumberX die Karten neu! Schon bald bringen wir unsere appbasierte Mastercard auf den Markt

Kündigte Claudio Wilhelmer, Mitgründer und Co-Geschäftsführer der NumberX International GmbH, an.

Matthias Seiderer, Mitgründer und Co-Geschäftsführer ergänzt:

Die Bankenwelt hat Probleme, auf die Bedürfnisse der Kund*innen und deren Wunsch nach finanzieller Freiheit einzugehen. Wir sind das einfach verständliche Bindeglied zwischen der alten Bankenwelt und neuen Finanztechnologien – dafür steht NumberX. Das Girokonto der Nutzer*innen bleibt weiterhin bei der Hausbank, dort ist das Vertrauen groß. Auf diesem Fundament bauen wir auf und sehen uns als unabhängige Finanzplattform, die über eine einzige Karte bestehende Girokonten mit innovativen Finanztechnologien verbindet.

Das neue Fintech-Unternehmen NumberX möchte seinen Nutzern die Möglichkeit bieten, alle ihre Girokonten zu Abrechnungszwecken mit der NumberX-App zu verknüpfen und ein monatliches Ausgabenlimit festzulegen. NumberX ordnet  die Zahlungen dann automatisch den richtigen Girokonten zu. Diese können jedoch auch auf mehrere Konten aufgeteilt und nach erfolgter Zahlung einem anderen Girokonto zugeordnet werden. Nicht verwendetes Budget aus früheren Monaten wird auf Anfrage automatisch auf ein Sparkonto übertragen und ist bei Bedarf auch verfügbar.

 

Weltweit bargeldlos bezahlen mit NumberX

NumberX App Mastercard Mit der NumberX Mastercard können Sie weltweit ohne versteckte Kosten bargeldlos bezahlen und kostenlos Bargeld abheben, was durch ein neues Flatrate-Modell ermöglicht werden soll. NumberX ist eine App-basierte Mastercard für iOS- und Android-Geräte mit zahlreichen Funktionen, die herkömmliche Banken in dieser Form nicht anbieten. Neben einer virtuellen NumberX Mastercard erhalten Benutzer auch eine physische Zahlungskarte, die die gängigsten mobilen Zahlungssysteme unterstützt. NumberX kann während eines Testzeitraums kostenlos verwendet werden. Danach fallen außer einer monatlichen Pauschale keine weiteren Gebühren mehr an. Die Markteinführung von NumberX in Europa ist für April 2021 geplant, zunächst in Deutschland und Österreich.

 

Die Voranmeldung ist ab sofort unverbindlich und kostenlos über die Website www.numberx.com möglich. Nutzer*innen, die bis 31.03.2021 mindestens eine/n weitere/n Nutzer*in erfolgreich einladen, können NumberX ein Leben lang kostenlos nutzen. Der Marktstart von NumberX in europäischen Ländern, zunächst in Deutschland und Österreich, ist für die kommenden Wochen geplant.

Schlusswort

Ich bin ja gespannt, was uns NumberX so alles bietet will. Mit einer kostenlosen Mastercard alleine, macht man kein Aufsehen mehr. Schon dann nicht, wenn eine monatliche Gebühr fällig wird. Das Fintech Vantik geht ebenfalls schon bald an den Start. Diese bieten eine kostenlose Mastercard, mit welcher man sogar bei jeder Zahlung ein Cashback in Renten Founds einzahlt.

Also muss NumberX schon noch einen außergewöhnlichen Service oder Mehrwert bieten, um Kunden zu gewinnen. Aber warten wir einfach ab. Ich für meinen Teil stehe natürlich schon auf der Warteliste.


 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] NumberX, Nøelse oder Vantik. In den letzten Wochen habe ich so manches Fintech vorgestellt. Auch wenn […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.