Google Fit – Probleme mit Drittanbieter-Apps

Schon seit geraumer Zeit besteht das Problem, das sich Google Fit nicht mehr mit Drittanbieter-Apps wie Runtastic, VeryFit oder Pokemon Go verbinden will. Für dieses Problem gibt es jedoch eine Lösung. Google musste inzwischen erheblich einstecken. Die Negativen Bewertungen für die App Google fit häufen sich.

  Hier nur ein Auszug der Bewertungen

Die App hat bis vor ein paar Wochen noch einwandfrei funktioniert. Jedoch geht seit ein paar Wochen absolut nichts mehr. Bei verbundenen Apps wird so getan, als bestünde keine Verbindung und wenn ich die App starte, dann sehe ich lediglich mein Profilbild und nichts wurde gezählt…
 
Unbrauchbar! Sync mit anderen Apps funktioniert seit Anfang Juli nicht mehr. Google Support de facto nicht existent. Schade. Es scheint ein systematisches Problem zu sein…
 
Seit einiger Zeit lässt die App sich nicht mehr mit anderen Apps verknüpfen. Es kommt nach der Kontoauswahl ein weißes Feld mit endlos ladesymbol. verschiedene wlan und mobil probiert. Andere offiziell unterstützte Apps probiert. Cache und Daten geleert. stoppen erzwingen probiert. Gerät neu gestart…
 
Auch mich hat das Problem stark betroffen da sich Google Fit weder mit Health Mate, noch mit meiner Schlaf-Tracker App Sleep as Android verbinden wollte. Da ich Google Fit oft und gerne nutze, war dies sehr ärgerlich. Ein Löschen des Caches, Neuinstallation der Apps oder sogar ein zurücksetzten des gesamten Gerätes brachten hier keine Lösung. Ich war schon fast am Verzweifeln, bis ich im Google Support Forum auf die Lösung des Problems gestoßen bin.
 

Die Lösung

Die Userin SusanneS schreibt unter einem Beitrag folgendes:

Hallo
 
In anderen Fällen hat es geholfen, die Endung des Kontos von …@googlemail.com auf …@gmail.com zu ändern.
Das macht man am PC hier→ https://mail.google.com/mail/ca/u/0/googlemail/rebrand
 
Kann das auch bei dir die Ursache sein?
Hat der alte Account noch die Googlemail-Kennung?
 
Gruß Susanne
 
Weitere Kommentare unter dem Beitrag Bestätigen den Erfolg. Und der wechsel geht auch ganz schnell, einfach und problemlos.
 
Unter diesem Link kann man die Endung seiner Google E-Mail von @googlemail.com auf @gmail.com ändern.
 
Und Nachteile gibt es wohl keine daraus. Die Endung bezieht sich im Prinzip lediglich auf die Adresse, welche als Absender bei E-Mails genutzt wird. Man ist aber selbstverständlich immer unter beiden Adressen, also @googlemail.com und @gmail.com erreichbar.

Wieso eigentlich der Namenswechsel von Google Mail zu Gmail?

Nach dem Start von Gmail musste Google wegen Markenstreitigkeiten den Namen des Webmail-Dienstes in Großbritannien und Deutschland in “Google Mail” ändern. Diese Streitigkeiten sind inzwischen ausgeräumt, also ändern wir den Namen wieder zu Gmail. Deshalb bieten wir allen Google Mail-Nutzern eine @gmail.com-Adresse an. Außerdem tippt es sich auch leichter und schneller!

Detaillierte Informationen zum Wechsel von @googlemail.com und @gmail.com könnt ihr hier nachlesen. Nachdem man über obigen Link seinen Account von @googlemail.com auf @gmail.com gewechselt hat, muss man die Änderung des Kontos am Smartphone durchführen. Dafür geht man in seinem Smartphone auf Einstellungen – Konten Hier löscht man dann sein Google Konto vom Smartphone und fügt auch gleich wieder ein neues dazu. Jetzt aber eben mit nutzername@gmail.com. Nun kann es ein paar Minuten dauern, bis wieder alles synchronisiert ist. Aber dann sollte wieder alles ohne Probleme laufen. Am besten noch einen Neustart des Gerätes machen. Ab sofort sollte man sich über alle  Drittanbieter-Apps wieder mit Google fit synchronisieren beziehungsweise anmelden können.
Feedback

Falls ihr ebenfalls Probleme mit Google Fit habt, probiert diesen Trick aus. Ich würde mich über ein Feedback freuen.

2 Kommentare
  1. kevin sagte:

    Hi,
    ich habe den Wechsel auf gmail.com vorgenommen, da sich Mi Fit nicht synchronisieren ließ. Nun stelle ich aber fest, dass alle bisherigen Google Fit Daten nicht mehr sichtbar sind.

    Kennst du das Problem?

    Antworten
    • BavarianGeek sagte:

      Hallo Kevin

      Bei mir haben sich wenige Minuten nach dem wechsel alle Daten synchronisiert. Ich hatte also keinerlei Datenverlust.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.