Herzfrequenzvariabilität, Covid-19 und die Apple Watch

Smartwatches, einschließlich der Apple Watch, können möglicherweise die Anzeichen von Covid-19 erkennen, noch bevor man selbst weiß, dass man krank ist. Das hat jetzt zumindest eine aktuelle Studie herausgefunden.

Einleitung

In einer Studie mit dem Titel „Warrior Watch“ fanden Forscher des Mount Sinai Medical Centers heraus, dass zum Beispiel die Apple Watch in der Lage ist, kleine Veränderungen im Herzschlag des Benutzers zu erkennen, die darauf hindeuten können, dass dieser an Covid-19 erkrankt ist. Und das soagr bis zu sieben Tage bevor er sichtbare Symptome entwickelt.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vb3Blbi5zcG90aWZ5LmNvbS9lbWJlZC1wb2RjYXN0L2VwaXNvZGUvNVpwZjZhb0o0MUFXdUhRY0VuSmszNCIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iMjMyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

 

Die Studie analysierte insbesondere eine Metrik namens Herzfrequenzvariabilität (HRV) – die Variation in der Zeit zwischen jedem Herzschlag – die auch ein Maß dafür ist, wie gut das Immunsystem einer Person arbeitet. Die Teilnehmer trugen Apple Watches, die mit speziellen Apps ausgestattet waren, die Änderungen in ihrer HRV maßen.

Um die Frage vorab schon zu beantworten: welcher Wert bei der Herzfrequenzvariabilität „gut“ oder „schlecht“ ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Da sich dieser Wert je nach Alter, Körpergewicht, Geschlecht und körperlicher Kondition sehr stark Unterscheiden kann. Grundsätzlich ist ein hoher wert, also eine große Differenz eher positiv. Je unregelmäßiger das Herz schlägt, desto höher ist die Herzratenvariabilität und desto leichter fällt es dem Organismus sich individuellen Bedürfnissen und körperlicher Belastung anzupassen. Ein unregelmäßiger Herzschlag – nicht zu verwechseln mit einer krankhaften Herzrhythmusstörung – ist also ein Zeichen dafür, dass man fit und gesund ist.

Primär geht es in diesem Fall aber darum, dass sich dieser Wert bei einer angehenden Infektion signifikant verändert.

 

Über die Studie

Wir wussten bereits, dass sich die Marker der Herzfrequenzvariabilität verändern, wenn sich eine Entzündung im Körper entwickelt, und Covid ist ein unglaublich entzündliches Ereignis

sagte Dr. Robert Hirten, Assistenzprofessor an der Icahn School of Medicine in New York City und Autor der Studie, gegenüber CBS.

Es erlaubt uns, vorherzusagen, dass Menschen infiziert sind, bevor sie es wissen.

Eine ähnliche Studie, die von der Stanford University durchgeführt wurde, fand heraus, dass 81 % der Covid-19-positiven Teilnehmer, die eine Vielzahl von Smartwatches – von Apple, Fitbit, Garmin und anderen – trugen, über eine Unregelmäßigkeit in ihrer HRV bis zu neun Tage vor dem Ausbruch der Hauptsymptome informiert wurden.

Der vielleicht schwierigste Aspekt bei der Bewältigung der weltweiten Pandemie ist die Identifizierung derjenigen Personen, die sich mit Covid-19 infizieren, aber asymptomatisch bleiben. Das bedeutet, dass sie vorerst keine Symptome zeigen,  aber dennoch ansteckend sind. Diese Personen übertragen dann unwissentlich das Virus.

Studien wie diese haben gezeigt, dass scheinbar alltägliche Verbrauchertechnologie eine große Rolle bei der zukünftigen Bewältigung der Pandemie spielen könnte, indem sie es den Menschen ermöglicht, frühe Anzeichen von unsichtbaren Symptomen leicht zu erkennen.

Die Entwicklung einer Möglichkeit, Menschen zu identifizieren, die krank sein könnten, noch bevor sie wissen, dass sie infiziert sind, wäre wirklich ein Durchbruch im Management von Covid-19

sagte Dr. Hirten

Mit dieser Technologie können wir nicht nur den Gesundheitszustand verfolgen und vorhersagen, sondern auch zeitnah und aus der Ferne eingreifen, was während einer Pandemie, bei der die Menschen getrennt bleiben müssen, unerlässlich ist.

 

Ein Kundenspezifisches Covid-19 Wearable

Ein Unternehmen namens NeuTigers entwickelt sogar ein maßgeschneidertes Wearable, das der Früherkennung von Covid-19 dient.

Das Unternehmen hat erkannt, dass Symptome auch von einer einfachen Smartwatch erkannt werden können und hat mithilfe von Forschungsergebnissen der Princeton University ein Produkt mit künstlicher Intelligenz namens CovidDeep entwickelt, das Menschen in klinischen Umgebungen und Pflegeheimen über ihr Übertragungsrisiko informieren kann.

Das Empatica E4 genannte Wearable zur Patientenüberwachung nimmt eine Reihe von regelmäßigen Haut-, Herzfrequenz- und Blutdruckmessungen mit dem einzigen Ziel vor, Covid-19-Symptome frühzeitig zu erkennen. Die Patientendaten werden dann an das CovidDeep-System übertragen, dass das Virus mit einer Rate von 90 % erkennt – das ist genauer als ein typisches Temperaturscreening an einem Ladeneingang.

Wann diese Forschungsentwicklungen ihren Weg in die Hände (oder auf die Handgelenke) der Allgemeinheit finden werden, ist leider bisher noch nicht bekannt, aber die Unternehmen arbeiten schnell daran, ihre Erkenntnisse auf den Markt zu bringen. NeuTigers zum Beispiel hat sich verpflichtet, eine hauseigene App zu produzieren, die mit Apple, Fitbit, Samsung und vielen anderen Smartwatch-Marken funktionieren könnte.

Könnte dies ein wichtiger Schritt im globalen Kampf gegen Covid-19 sein?

Mit dem Beginn der weltweiten Einführung von Impfstoffen muss die nächste Priorität die Früherkennung von Infektionen sein. Deine Smartwatch könnte schon bald mehr sein als eine lästige Erinnerung daran, deine Schritte zu machen.


 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] im Februar habe ich hier von Studien mit dem Titel „Warrior Watch“ der Forscher des Mount Sinai Medical Centers berichtet. Schon diese versuchten mit Daten einer […]

  2. […] Smartwatches, einschließlich der Apple Watch, können möglicherweise die Anzeichen von Covid-19 erkennen, noch bevor man selbst weiß, dass man krank ist. Das hat jetzt zumindest eine aktuelle Studie herausgefunden. [zum Blogpost] […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.