Blue Beanie Day

Am 30. November feiert man inzwischen seit 2007 den Blue Beanie Day (dt. Tag der blauen Mütze). Dabei steht die blaue Kopfbedeckung symbolisch für die Einhaltung von Webstandards und dem barrierefreien Web.

Ich habe auf meinen Smartphone habe ich im Google Kalender den Kalender-Feed “Aktions- und Gedenktage” von kleiner-kalender.de abonniert. Hier wird man immer wieder auf den einen oder anderen lustigen oder kuriosen Feiertag aus der ganzen Welt hingewiesen. Heute war dies eben der #BlueBeanieDay.

Werbung

Mir war dieser Gedenk- bzw Aktiostag bisher unbekannt. Aber man merkt schnell das dieser sehr wichtig ist. Kleiner-Kalender schreibt dazu folgendes:

Am 30. November 2018 findet der Tag der blauen Mützen statt. Der Tag, an dem es um die Barrierefreiheit im Internet geht, wird im Englischen “Blue Beanie Day” genannt. Menschen in aller Welt ändern an diesem Tag ihre Profilfotos beziehungsweise Avatar-Bilder und zeigen sich selbst mit blauen Mützen. Damit machen sie seit 2006 darauf aufmerksam, wie wichtig die Barreierefreiheit im Internet ist. Der Webdesigner Jeffrey Zeldman ist auf dem Cover seines Buchs über Webstandards mit einer blauen Mütze abgebildet. Das Titelbild inspirierte die Erfinder des Tags der blauen Mützen, die blaue Mütze als Zeichen für die Barrierefreiheit im Intenet zu wählen und es jedes Jahr am 30. November zu verbreiten. Wer keine blaue Mütze hat, kann auch digital eine Mütze auf das eigene Profilbild malen oder einfügen.

Barrierefreiheit betrifft übrigens nicht nur Menschen mit Behinderungen. Es ist ebenfalls wichtig, allen Menschen unabhängig von ihren technischen Möglichkeiten einen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Dazu zählt beispielsweise auch die Nutzung des Internets über einen reinen Textbrowser. Auch altersbedingte Einschränkungen wie Sehschwächen sind hier zu beachten. Webstandards spielen eine wichtige Rolle bei der Barrierefreiheit. Es ist unter anderem wichtig, dass Webseiten mit jedem Browser problemlos dargestellt werden können – egal von welchem Gerät aus sie aufgerufen werden.

Vor allem für Menschen mit Behinderungen ist die Barrierefreiheit wichtig, wenn sie sich zum Beispiel Inhalte vorlesen lassen möchten oder ohne eine Computermaus arbeiten. Um als Webseite nicht nur am Tag der blauen Mützen eine Barrierefreiheit zu gewährleisten oder als “barrierearm” zu gelten, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Vorgelesene Inhalte können Blinden zugänglich gemacht werden. Videos mit Gebärdensprache können Gehörlosen die Inhalte vermitteln. Zur besseren Lesbarkeit bei Sehschwächen kann die Skalierbarkeit von Schrift genutzt werden. Generell sind gut strukturierte Texte und klare Kontraste von Vorteil. Seit 1999 gibt es offizielle Richtlinien zur Barrierefreiheit von Online-Inhalten.

Ich halte das für eine sehr schöne und vor allem wichtige Aktion. Hier werde ich mich auf jeden Fall beteiligen und mein Profilfoto auf meinen privaten Social-Media Account durch das mit einer Blauen Mütze ersetzen.

Weiterführende Links:

Die Website von Jeffrey Zeldman findet ihr hier.
Die anscheinend offizielle tumblr Seite zum Aktionstag unter diesem Link.
Die Website des World Wide Web Consortium (Gremium zur Standardisierung der Techniken im World Wide Web) hier.
Die Website kuriose-feiertage.de hat ebenfalls ein paar Zeilen dazu geschrieben.

Wenn ihr keine Blaue Mütze zur Hand habt, bekommt ihr hier (Download *.zip Datei) eine Photoshop Vorlage mit der ihr jedes beliebige Foto von euch “aufpeppen” könnt.

Macht ihr auch mit?

Macht ihr auch mit? Würde mich über eure Meinung in den Kommentaren freuen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.