Der Tesoro Zone Balance Gaming-Stuhl

Lange habe ich nach einem guten Schreibtischstuhl gesucht. Abseits der klassischen Bürostühle bin ich dann auf den Tesoro Zone Balance Gaming-Stuhl gestoßen.

Einleitung

Wie schon in meinen Beitrag über meinen neuen Computer-Arbeitsplatz erwähnt, war der Tesoro Zone Balance ein echtes Schnäppchen für mich. Also möchte ich ihn euch hier in diesem Test etwas näher vorstellen.

Viele Nutzer arbeiten lange an ihren PC und verbringen zusätzlich einen großen Teil ihrer Freizeit an diesem. Daher spielt das ergonomische Design eines Computerstuhls eine bedeutungsvolle Rolle bei der Auswahl. Ein bequemer Stuhl ist für die Spieler gleichermaßen wichtig, da nach vielen Stunden des Kampfes Rücken und Nacken müde werden können. Die Aufgabe des Stuhles ist hier, diese unangenehmen Symptome auf ein Minimum zu reduzieren.

Der Tesoro Zone Balance TS-F710-Modell kostet beim Hersteller selbst 219 €. Bei Amazon bekommt man diesen aber mit 199 € schon für 20 € weniger. Dieser ist in drei Farboptionen erhältlich. Vollständig in Schwarz, Schwarz/Rot sowie Schwarz/Weiß. Ich habe mich hier für die Farbkombination Schwarz/Weiß entschieden.

Unboxing

Der Karton des Tesoro TS-F710 ist sehr groß und besteht aus schlichten Karton. Seine Abmessungen betragen 800 x 750 x 330 mm, das Gewicht beträgt rund 25 kg. Die Verpackung ist eher bescheiden dekoriert: Sie hat lediglich einen schwarzen Aufdruck mit dem Herstellerlogo und einer Angabe des Stuhlmodells. Im Inneren befinden sich die einzelnen Komponenten des Stuhles. Jedes Teil ist in einem separaten Beutel aus dickem Polyethylen verpackt, und kleine Teile werden in separaten Kartons aufbewahrt.

 

Montage

Der Montageprozess des Tesoro TS-F710 ist wohl typisch für die meisten Schreibtischstühle. Zuerst werden die Räder in das fünfzackige Kreuz eingeführt, bis sie klicken. Dann wird der Gaslift und sein Teleskopgehäuse am zusammengebauten Kreuz installiert. Im nächsten Schritt wird die Rückenlehne mit dem Sitz verschraubt. Außerdem werden Kunststoffabdeckungen an der Rückenlehne und am Sitz angebracht und diese gesamte Struktur wird am Gaslift angebracht. In meinen Fall verlief die gesamte Montage innerhalb weniger Minuten und ohne nennenswerte Schwierigkeiten.

Aussehen und Design

Der Stuhl selbst sieht beeindruckend aus und ähnelt eher einem Sportwagensitzen als einen Schreibtischstuhl. Deren charakteristische Merkmale sind ja ebenfalls eine ausgeprägte seitliche Abstützung, eine Kopfstütze und ein Ausschnitt im Nackenbereich.

Bemerkenswert sind auch die beiden Lenden- und Nackenkissen, die zusätzlichen Komfort bieten können. Das Lendenkissen lasse ich persönlich jedoch weg. Ich empfinde dies eher als unangenehm.

Die Abmessungen des Stuhles sind wie folgt:

  • Die Rückenhöhe beträgt 78 cm
  • Die Sitzgröße 57 x 55 cm
  • Der Durchmesser der fünfzackigen Basis mit Rädern beträgt 60 cm
  • Die Höhe des Stuhles vom Boden bis zur Oberseite der Rückenlehne beträgt 127 cm

Die Armlehnen bestehen aus Kunststoff mit dünnen, weichen Kissen. Sie sind mit einem Mechanismus ausgestattet, mit dem sie in drei Ebenen eingestellt werden können. Auf der rechten Seite befindet sich der allen Computerstühlen vertraute Griff, der für die Einstellung des Stuhles verantwortlich ist. Mit dem Gaslift kann die Höhe im Bereich von 35 bis 43 cm einstellen werden. Außerdem kann man die Neigung der Rückenlehne einstellen – von 90 bis 180 Grad. Letzteres ermöglicht es, sich vollständig zurückzulehnen und zwischen den Kämpfen ein Nickerchen zu machen. Der Tesoro TS-F710 ist sehr massiv und wiegt somit beeindruckende 23 Kilogramm.

F710 Stahlrahmen

(c) tesorotec-shop.de

Das Grundgestell des Stuhles ist laut Hersteller aus Stahl, was ihn sehr stabil macht und eine hohe Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des Stuhles gewährleistet. Räder mit einem Durchmesser von 50 mm bestehen aus Kunststoff mit Nylon-polstern. Beim Bewegen des Stuhles machen solche Räder im Gegensatz zu billigeren Gegenstücken aus vollständigem Kunststoff praktisch keine Geräusche und hinterlassen auch keine Schlieren auf meinem Hartboden.

Laut Hersteller wird im Sitz und in der Rückenlehne des Stuhles hochwertiges Schaummaterial verwendet, das fest am Metallrahmen haftet und auch nach längerem Gebrauch seine Form behält.

Persönliche Eindrücke

Ich habe schon einige Stunden auf dem Tesoro-Stuhl verbracht, als ich diesen Test geschrieben habe. Dadurch kann ich eine durchweg positive Erfahrung mitteilen. Es ist sehr bequem und der Rücken wird überhaupt nicht müde. Positiv sind auch die bequemen Armlehnen und das Material des Stuhles, das sich sehr angenehm anfühlt. Der Stuhl selbst sieht ausgezeichnet aus und vermittelt den Eindruck eines Premiumprodukts.

Tesoro Zone Balance - Unboxing 06

 

 

Mein Fazit zum Tesoro Zone Balance

Tesoro hat hier wirklich einen exzellenten Gaming-Stuhl mit einem auffälligen Design geschaffen. Dieses Modell kann definitiv zum Kauf empfohlen werden. Der Tesoro Zone Balance TS-F710-Modell kostet, wie bereits erwähnt beim Hersteller selbst 219 €. Bei Amazon bekommt man diesen aber mit 199 € schon für 20 € weniger.

 

Vorteile von Tesoro Zone Balance TS-F710:

  • Hochwertige Verarbeitung und Materialien
  • Tolles Design
  • Hervorragende Ergonomie
  • Nacken- und Taillenkissen
  • Gepolsterte Armlehnen, dreidimensional verstellbar
  • Die Rückenlehne kann vollständig zurückgelehnt werden
  • Akzeptabler Preis

Nachteile oder wirkliche Kritikpunkte habe ich keine gefunden.


 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.