Tesvor S4 Unboxing Header

Unboxing des Tesvor S4 Robot Vacuum

Seit Neuem haben wir einen weiteren Staubsaugerroboter S4 der Firma Tesvor bei uns im Haus.

Einleitung

Mit vielen Erwartungen haben wir den S4 aus der Verpackung geholt, schließlich hat unser Tesvor S6 Turbo Saugroboter nun einen kleinen Konkurrenten. Die äußere Verpackung war schlicht gehalten, es gab einen Hinweis auf den S4 ROBOT VACUUM. Aufgefallen ist auch, dass es im Inneren keine weitere Verpackung mehr gab, das heißt: Alle Teile waren bei Öffnen gleich zu sehen und in der Verpackung selbst fixiert, damit sie nicht herausfallen. Das finde ich persönlich optimal, da einiges an sinnlosem Verpackungsmaterial gespart wurde.

Übersicht S4:

  • Gewicht: 4,8 Kilogramm
  • Größe: 33,3 x 10,1 cm
  • empfohlene Reinigungsfläche: 80 – 100 Zeit- und Wochenprogrammierung
  • Laufzeit: 120 min
  • Ladezeit: 360 min
  • Power: 25 Watt
  • Batterie: 2500 mAh
  • 2200 Pascal Saugleistung

 

Der Lieferumfang

Hochglanz schwarz – der Tesvor S4 schaut sehr gut aus und hat beim Anblick eine edle tiefdunkle Ansicht. Wir packten alle gelieferten Teile aus und bauten den S4 zusammen. Auch ohne Anleitung ist es kein Problem, denn die Teile (z. B.Reinigungsborsten) sind farblich markiert, das heißt am Steckplatz waren kleine gelbe Punkte und auf einer der Bürsten befanden sich ebenfalls gelbe Punkte. Somit passen die gleichen Farben immer problemlos zusammen. Lobenswert fanden wir die Ersatz-Reinigungsbürsten – jeweils 1 x links und rechts. Ein kleines Reinigungs-Set für den Staubsauger war ebenfalls mit dabei. Die Ladestation ist mit einem Stromkabel zu verbinden. Der Tesvor fährt automatisch über die Ladekontakte und lädt sich so automatisch auf.

  • Bedienungsanleitung (deutsch, englisch, spanisch und italienisch)
  • 2 x Schaumstofffilter, HEPA Filter – auswaschbar
  • Staubbehälter
  • Wassertank mit Wischlappen

Die Einrichtung

Für die Einrichtung des Tesvor‘s gibt es die klassische Möglichkeit der Fernbedienung und der moderneren App auf Android oder iOS. Die Fernbedienung hat keine Batterien, leider waren auch keine im Lieferumfang dabei. Kein Problem, mit zwei AAA-Batterien war die Fernbedienung sofort einsatzbereit und voll funktionsfähig. Start / Stopp, Saugleistungsstufen und zurück zur Basisstation. Alles dabei. Wir haben uns jedoch für die Android-App Tesvor“ entschieden.

Tesvor
Tesvor
Entwickler: TESVOR
Preis: Kostenlos
‎Tesvor
‎Tesvor
Preis: Kostenlos

Diese App wird aus dem Google Playstore oder iOS Appstore heruntergeladen. Beim Öffnen hat man sofort die Auswahl aller Tesvor Modelle, einfach den Tesvor S4 anklicken und schon wird man automatisch durch den Installation-Guide geschickt. Wichtig ist, dass das WLAN und GPS bei Einrichtung aktiv sein muss. Ohne diese Einstellung kann kein weiteres Gerät hinzugefügt werden. Das WLAN-Modul unterstützt bedauerlicherweise nur 2,4 GHz, sollte die WLAN-Frequenz auf 5 GHz Technologie eingestellt sein, wird man zudem aufgefordert diese auf „2,4 GHz“ zu ändern. Nach erfolgreicher Einrichtung bekommt man vom Gerät auch die Ansage, dass man mit dem Netzwerk erfolgreich verbunden wurde. Die App an sich ist einfach aufgebaut und alle Einstellungen sind schnell und problemlos zu erreichen. Als Erstes haben wir die Firmware auf dem Tesvor S4 selbst aktualisiert.

Einstellungen – Ausrüstungs-Upgrade – Version V6.7.11

Sollte es doch einmal zu Problemen kommen, kann man sich direkt an den Hersteller wenden und auch im direkteOnline-Shop Ersatzteile nachbestellen.

Die Reinigung

Die App am Handy und auch die Einrichtung sind in weniger als 5 Minuten erledigt. Der Tesvor S4 hat einen ca. 60 % vollgeladenen Akku gehabt und wir konnten ihn sofort zur Erkundung und Reinigung der Wohnung schicken. Da der Roboter oberhalb mit einem Lasersensor ausgestattet ist, hat er einen guten Überblick bis in die kleinsten Ecken. Gegenstände als auch Mauern, Türen oder Balkonfenstern, welche um ihn herum sind. Jeder Raum wird optimal abgefahren und auch farblich in der App hinterlegt. Hier erkennt die App die einzelnen Räume und beschriftet sie von selbst Room1, Room2 usw. Der aktuelle Standort des Saugroboters kann immer im LiveView angesehen werden. Das ist vorwiegend hilfreich, wenn er sich einmal an einem unbekannten Ort festfährt, dann braucht man nicht lange zu suchen.

Bei uns ist ein Kehrbereich von ca. 80 zu reinigen und das über 7 verschiedene Zimmern. Es stehen schon viele Möbel und Gegenstände herum. Für die komplette Reinigung werden ca. 85 Min. benötigt. Also grobes Maß: 1 pro Minute schafft der Kleine. Sollte man eine hohe Saugleitung haben und den Akku komplett verbrauchen, fährt er zurück in die Ladestation, lädt auf und reinigt den Rest von ganz automatisch.

Tesvor S4 im Langzeittest

Wir werden ein weiteres Review über den Tesvor S4 nach ca. 2 Monaten – schreiben, wenn wir mehr Erfahrung mit diesem hier gemacht haben. Bei uns liegen zum einen immer das Preis-Leistung-Verhältnis im Vordergrund und auch die Reinigungsleistung. Vor allem haben wir dann einen direkten Vergleich zum Tesvor S6 Turbo.

 

Den Tesvor S4 bei Amazon kaufen


 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.