Betrug

Gefälschte Facebookseiten und wie man sie erkennt

Autos, Häuser oder E-Bikes. Immer wieder locken Facebookseiten mit fantastischen Gewinnen. Viele davon sind jedoch leider Betrüger. Wie ihr diese erkennt, verrate ich euch in diesem Beitrag.

 

Der blaue Haken

Blauer HakenDas wohl sicherste Erkennungszeichen einer offiziellen Facebook-Seite ist wohl der “Blaue Haken”. Denn dieser kann nicht gefälscht werden. Seht ihr dieses Verifizierungsabzeichen auf Facebook hinter dem Namen der Seite, wurde diese von Facebook überprüft.

Mehr Informationen dazu bekommt ihr bei Facebook unter diesem Link.

Um ein blaues Verifizierungsabzeichen zu beantragen, muss deine Seite oder dein Profil den Nutzungsbedingungen von Facebook entsprechen und Folgendes beinhalten:

  • Ein Titelbild
  • Ein Profilbild
  • Einen Namen, der den Richtlinien von Facebook entspricht
  • In dem Konto gepostete Inhalte
  • Abonnieren aktiviert (nur für Profile)

Fazit: Wenn eine Seite den blauen Haken aufweist, könnt ihr sicher sein, dass diese echt ist. Im Umkehrschluss muss jedoch nicht jede Seite ohne diesen Haken gefälscht oder gar betrügerisch sein. Vor allem kleine Seiten machen sich nicht unbedingt den Aufwand der Verifizierung. Bei großen Unternehmen die in ganz Deutschland oder gar weltweit tätig sind, solltet ihr jedoch zumindest skeptisch werden, wenn diese nicht geprüft sind.

 

Der Seite- oder Firmenname

SeitennameEiner weiteres der eindeutigsten Zeichen für unseriöse Seiten ist schlicht und einfach der Name. Überprüft die korrekte Schreibweise der Seite bzw. der Firma. Unnötige Leerzeichen oder Unter- sowie Bindestriche sollten einem ins Auge fallen. Auch legen viele unternehmen Wert auf Groß- und Kleinbuchstaben im Firmenname. So wird zum Beispiel REWE durchweg großgeschrieben. Energieversorger e.on schreibt sich klein und mit einem Punkt.

 

Fazit: Am besten einfach mal den Seiten bzw. Firmenname in das Suchfeld von Facebook eingeben. Wenn ihr dann eine Seite desselben Unternehmens findet, welche den oben genannten blauen Haken aufweist oder, ist schon mal Vorsicht geboten.

 

Impressum

Impressum Laut §5 des Telemediengesetzes besteht bei geschäftlich genutzten Seiten eine Impressumspflicht. Dies gilt auch für Seiten in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder anderen. Und diese muss auch noch „leicht erkennbar“ sein. In der Regel ist das Impressum in der “Info” Box auf der rechten Seite zu finden. Hier müsst ihr mindestens folgende angaben vorfinden:

 

Name und Vorname des Betreibers
ladungsfähige Anschrift
Kontaktdaten wie E-Mail und Telefon
Bei Unternehmen: Rechtsform und Vertretungsbefugnis
wenn vorhanden USt-ID, Registergericht und Registernummer

Je nach Rechtsform oder Beruf sind sogar noch weitere Angaben notwendig. Einige dubiose Seitenbetreiber sind jedoch doch schon so schlau und geben einfach ein falsches Impressum an um eben seriös zu wirken. Mit einer einfachen Suche in Google nach der Adresse kann man aber auch solche Fälle entlarven. Noch dazu fehlt bei solchen gefälschten Impressum häufig die Telefonnummer.

Fazit: Wenn gar kein Impressum vorhanden ist – Finger weg. Wenn das Impressum unvollständig ist sollte man zumindest wieder skeptisch werden.

 

Die Facebook Richtlinien

Neben den gesetzlichen Vorgaben stellt auch Facebook seine Richtlinien für Gewinnspiele auf. Diese könnt ihr hier nachlesen.

Ein entscheidender Punkt daraus ist dieser hier:

Persönliche Chroniken und Verbindungen zu Freunden/Freundinnen dürfen nicht für die Organisation von Promotions genutzt werden (Bsp.: Aufforderungen wie „teile diesen Beitrag in deiner Chronik, um teilzunehmen“ oder „erhöhe deine Gewinnchancen durch Teilen in der Chronik deines Freundes/deiner Freundin“ und „markiere deine Freunde/Freundinnen in diesem Beitrag, um teilzunehmen“ sind nicht erlaubt).

Des Weiteren ist die Angabe, das die Promotion in keiner Verbindung zu Facebook steht und in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird, sehr wichtig.

Fazit: Sobald ein Gewinnspiel zur Teilnahme erfordert, dass ihr den Beitrag teilt oder Freunde zu markieren, handelt es sich wohl um Betrug oder zumindest um einen unseriösen Anbieter.

 

Gefällt das & Abos und bestehen der Seite

Gefällt mirSeitentransparenzAuch die “technischen Daten” der Facebook Seite kann man als groben Anhaltspunkt nehmen.

Auf der rechten Seite findet ihr die Box Seitentransparenz. Dort ist zu sehen, wann die Seite erstellt wurde. Ist die Seite nur wenige Tage oder Wochen alt, sollten wieder die Alarmglocken läuten.

Likes können jedoch erkauft werden. Auch sonst erreichen solche Seiten oft auffällig schnell eine hohe Anzahl an Likes. Also sollte man das mit Vorsicht genießen. Aber hier ein paar grobe Richtwerte: Unsere deutschen Supermärkte und Discounter wie EDEKA, Aldi, Rewe und Co haben Likes über eine Million. Weltkonzerne wie Apple und Microsoft sogar im Bereich über die 10 Millionen.

Fazit: Diese zwei Punkte sind nur ein grober Anhaltspunkt. Dennoch können sie so einiges über die Seite verraten

 

Teilnahmebedingungen

Jedes seriöse Gewinnspiel sollte ausführliche Teilnahmebedingungen beinhalten. Diese sind häufig auf einer separaten Seite verlinkt, da diese sehr umfangreich sein können. Hier wird in der Regel ausführlich beschrieben wer an diesem Gewinnspiel teilnehmen darf und wie genau die Teilnahme erfolgt.

Fazit: Der wichtigste Punkt hier ist, das eindeutig erläutert ist, wann das Gewinnspiel endet.

 

Hirn einschalten

GehirnAuch wenn es vielleicht old school ist. Hirn einschalten schadet nie. Klar, ein e-Bike, ein Tv oder ein paar IPhones sind schnell verlost. Aber um ein Auto oder gar ein Haus zu verlosen, muss schon ein sehr finanzstarkes Unternehmen oder Sponsoren dahinter stehen. Hier einfach ein bisschen realistisch denken. Auch das klassische “1000 IPhones zu verschenken, weil falsch verpackt” sollte doch jeder normal denkende Mensch als Blödsinn erkennen ;)

Auch etwas Recherche im Netz kann hilfreich sein. so informiert die Website mimikama.at auch immer wieder über gefälscht Gewinnspiele und andere Fakes im Netz.

 

Wie sind Deine Erfahrungen?

Machen Deine Facebook Freunde bei solchen dubiosen Gewinnspielen mit oder bist du sogar schon mal selbst auf eines hereingefallen?
Verrate es uns doch in den Kommentaren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.