TicWatch Pro Header

Wieder mal war es Twitter, wo ich auf ein interessantes Produkt gestoßen bin. Dieses Mal war es eine neue Smartwatch. Die die TicWatch Pro von Mobvoi.

Smartwatches sind immer ein interessantes Thema für mich. Meine LG G-Watch (Arbeits-Smartwatch) und meine Asus ZENwatch (das schicke Modell für die Freizeit) sind beides ganz nette Geräte. Ganz zufrieden war ich jedoch nie. Funktionen wie GPS, Herzfrequenzmessung habe ich schon oft vermisst. Und seit dem Google Pay in Deutschland verfügbar ist, wird die Funktion NFC natürlich sehr praktisch.

Daher war ich auch ganz begeistert als ich in einem Tweet von Hendrik aka skywalka_de auf die TicWatch Pro aufmerksam wurde. P.S. Schaut auch mal auf seinen Kanal @pebblestyle vorbei.

Das Gerät hatte ich bis dahin gar nicht im Blick. Aber es hat mich vom ersten Augenblick begeistert. Daher konnte ich nicht anders und habe das gute Stück sofort bei Amazon geordert. Die TicWatch wird aktuell ausschließlich über Amazon verkauft und ist aktuell auch noch nur für Prime Mitglieder verfügbar!

 

TicWatchPro Unboxing 01

 

Hier erst einmal ein paar technische Daten zur TicWatch Pro

  • Wear OS by Google
  • Mehrschichtige Display (AMOLED Display und einen FSTN Display)
  • Zwei Hardware Tasten (teils mehrfach belegbar durch einmaliges, zweimaliges und langes drücken)
  • Dynamischer optischer Herzfrequenzmesser
  • Beschleunigungsmesser
  • GPS, GLONASS, Beidou und dem Galileo Positionierungssystem
  • Gyroskop
  • E-Kompass
  • NFC (für Google Pay)
  • Umgebungslichtsensor
  • IP68 Zertifizierung

Dann möchte ich euch hier ein kurzes Video vom Unboxing sowie ein paar Fotos präsentieren.

Und hier die Fotos

 

Der erste Eindruck ist absolut positiv. Das Gerät ist sehr Gut verarbeitet und in den ersten kurzen Test lief alles problemlos. Bis zum ausführlichen Testbericht könnt ihr meinen privaten Twitter Kanal @pr3mut05 folgen um auf dem laufenden zu bleiben.

Ich werde die TicWatch Pro in den nächsten Tagen ausgiebig Testen und es wird ein weiterer, ausführlicher Testbericht erscheinen.

 

Alternativ holt ihr euch die TicWatch Pro gleich selbst bei Amazon ;)

 

 

Werbung
5 Kommentare
  1. Achim sagte:

    Ich nutze bisher auch die LG g-watch. Bin auch sehr zufrieden gewesen. Lediglich sind bei mir die Ladekontakte korrodiert, weswegen das Laden immer schlechter funktioniert.
    Zudem würde ich gerne eine Uhr mit Herzfrequenz und eigenem GPS haben, damit ich beim Sport nicht mehr meine alte Garmin nutzen muss.

    Ich habe aber noch Fragen zur Ticwatch:
    Das LCD Display ist nur im essential mode in Benutzung? Habe da auch was gehört, dass es auch mit einigen Watchfaces funktioniert?

    Man kann aber schon auch normale watchfaces vom play store nutzen?

    Wie ist das mit den knöpfen? Drückt man die versehentlich beim bewegen des Handgelenks?

    VG

    Antworten
  2. Robert B. sagte:

    Zitat: “Ich nutze bisher auch die LG g-watch. Bin auch sehr zufrieden gewesen. Lediglich sind bei mir die Ladekontakte korrodiert, weswegen das Laden immer schlechter funktioniert.”

    Ich habe ebenfalls die LG G-Watch und leide unter dem selben Problem.

    Zitat: “Zudem würde ich gerne eine Uhr mit Herzfrequenz und eigenem GPS haben, damit ich beim Sport nicht mehr meine alte Garmin nutzen muss.”

    Das war auch mein Hauptgrund für eine neue Smartwatch.

    Zitat: “Das LCD Display ist nur im essential mode in Benutzung? Habe da auch was gehört, dass es auch mit einigen Watchfaces funktioniert?”

    Ein Watchface kann im Energiespar-Modus automatisch in den “Essential Mode” schalten. Im “Essential Mode” selbst ist jedoch kein Watchface möglich, da dies ja auch nur ein normales LCD Display ist.

    Zitat: “Man kann aber schon auch normale watchfaces vom play store nutzen?”

    Bis jetzt heben in meinen Tests alle (runden) Android-Wear Watchfaces problemlos funktioniert. Auch über Apps wie “Facer” und “WatchMaker”

    Zitat: “Wie ist das mit den knöpfen? Drückt man die versehentlich beim bewegen des Handgelenks?”

    Also ich schaffe es auch mit großer Mühe nicht, die Knöpfe allein mit Handgelenks-Bewegungen zu drücken.

    Antworten
    • Achim sagte:

      OK, danke für die Antworten.

      Ich warte jetzt noch die Verkündung der Samsung S4/Galaxy Watch ab. Und wenn diese nicht Krebs heilen kann oder so, dann wird es die Ticwatch Pro.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.