OZMO DEEBOT 950 – Der Test – Teil 1/2

Nach unserem “ersten Blick” auf das Gerät, sehen wir uns jetzt den OZMO DEEBOT 950 mal etwas genauer an. Ob er das halten kann, was die Werbung verspricht?

 

Auf der Website von Ecovacs wir der Deebot 950 mit tollen Bildern und beeindruckenden Texten beworben. Genau diese möchte ich für diesen Test als Referenz nehmen und prüfen, ob diese Versprechen auch wirklich gehalten werden.

Den Slogan “Der beste DEEBOT aller Zeiten” lassen wir mal beiseite. Dieser ist mal wenig aussagekräftig, da wohl jeder Hersteller sein neuesten Model so, oder ähnlich bewirbt. Aber dann fangen wir mal an…

Brandneue Bauweise
Dein DEEBOT OZMO 950 reinigt selbst schwer erreichbare Stellen perfekt. Mithilfe des neuartigen Laser-Sensors misst er Distanzen noch genauer und erstellt eine detaillierte Karte für ein gründlicheres Reinigungsergebnis. Die neue und optimierte Bauweise verbessert die Saugleistung und reduziert effektiv die Geräuschentwicklung. Sein flaches Design ermöglicht, dass der DEEBOT sogar unter niedrige Möbel fahren kann. Dank seiner verbesserten Antriebsmechanik kann er Schwellen und kleinere Hindernisse mühelos überwinden.

Auf den Laser-Sensor gehe ich in einen späteren Punkt ein. Die Bauweise ist jedoch wirklich ganz akzeptabel. Wie schon im Unboxing erwähnt: …die Bauhöhe ist mit seinen 9.3 cm deutlich mehr als mein Vergleichsgerät, den OZMO Slim mit nur 5.7 cm. Allerdings ist diese immer noch ein ganz akzeptabler wert. Meine Wohnzimmercouch kann er zwar nicht mehr unterfahren, dafür aber noch jedes andere Möbelstück in meiner Wohnung.

 

Automatische Teppicherkennung
Dein Saug- und Wischroboter eignet sich für Hart- und Teppichböden. Er erkennt Teppiche und steigert seine Saugleistung automatisch für eine noch gründlichere Reinigung. Während des Wischvorgangs weicht der DEEBOT Teppichen automatisch aus und wischt nur den Hartboden.

Teppiche habe ich in meiner Wohnung keine. Daher fällt es mir schwer, diesen Punkt zu Werten. Als Badvorleger nutze ich immer nur ein Handtuch. An diesem scheitert der Deebot jedoch. Da es wohl zu leicht ist, schiebt er es lediglich durch das Badezimmer. Erfreulicherweise verfängt er sich jedoch zumindest nicht darin. Hier merkt man wieder, dass man seine Wohnräume, genau so wie für Tiere oder kleine Kinder auch für einen Staubsauger-Roboter ein wenig anpassen muss. Hier habe ich also zwei Optionen. Ich kann mir einen dickeren Badvorleger zulegen. Dieser kann dann wie ein Teppich befahren werden und stellt kein Problem mehr dar. Oder ich muss vor jedem Reinigungsvorgang im Bad den Vorleger zur Seite legen.

 

Der Roboter passt sich deinem Zuhause an
Mit der neuesten Smart Navi™ 3.0 Kartierungs- und Navigations-Technologie kann der DEEBOT OZMO 950 dein Zuhause scannen, eine Karte davon erstellen und diese detailgetreu auf dem Smartphone anzeigen. So kannst du den für dich effizientesten Reinigungsweg planen und bestimmen, welche Räume wann gereinigt werden. Hast du mehr als eine Etage zu reinigen? Kein Problem! Die verbesserte Navigations-Technologie kartiert und erfasst den Raum nicht nur besser, sondern ermöglicht nun zum ersten Mal auch die Speicherung mehrerer Etagen.
Intelligente Kartenerstellung von mehreren Etagen
Dein DEEBOT ist in der Lage, mehrere Etagen deines Zuhauses zu scannen und interaktive Karten davon zu erstellen. Du kannst die intelligente Kartenerstellung nutzen, um deinem DEEBOT vorzugeben, wo und wann er regelmäßig oder nach Bedarf reinigen soll.
Effizienter Reinigungsweg
Nachdem der DEEBOT dein Zuhause komplett gescannt und eine Karte davon erstellt hat, plant er automatisch den effizientesten Weg zur systematischen Reinigung von Raum zu Raum. Freue dich nach jeder Reinigung auf ein tadelloses Ergebnis.

Ecovacs Map 01 Ecovacs Map 02 Hier zeigt sich einmal der große Pluspunkt des OZMO DeeBot 950. Die Smart Navi™ 3.0 Kartierungs- und Navigations-Technologie. Mithilfe von Laserstrahlen scannt der Roboter seine Umgebung und erstellt eine Karte des gesamten Wohnbereichs. Hier lässt sich auch der Weg des Roboters verfolgen. Wie man sieht, ist er sehr bemüht jeden Raum systematisch abzufahren und zu reinigen. Der Wohnraum wird dabei auch gleich automatisch in mehrere Bereiche aufgeteilt. Jedoch muss ein Bereich nicht zwingend auch ein eigener Raum sein. So wird mein Wohnzimmer in zwei Bereiche eingeteilt. Das Schlafzimmer sogar in drei. Wohl Möglich wegen großen Möbelstücken wie Couch und Bett. Noch dazu wo diese in meinem Fall gar nicht oder nur teilweise unterfahren werden können. Im Großen und Ganzen erscheint mir die Einteilung jedoch sinnvoll. Man kann die Karte auch jederzeit löschen bzw. zurücksetzten. So kann man für die Erstellung der Karte einmalig alle Störfaktoren in der Wohnung entfernen, sodass eine saubere Karte erstellt werden kann.

 

Virtuelle Begrenzung ausgewählter Bereiche
Die virtuelle Begrenzung kannst du immer dann setzen, wenn bestimmte Bereiche deines Zuhauses von der Reinigung ausgespart werden sollen. Nutze die ECOVACS Home App und lege individuell fest, wo der DEEBOT OZMO 950 saugen und wischen soll und wo nicht.
Benutzerdefinierter Modus für eine gezielte Reinigung
Reinige deine vier Wände genau nach deinen Vorstellungen. Mit dem benutzerdefinierten Modus kannst du auf der Karte in der ECOVACS Home App einen selbst gewählten Bereich einzeichnen. Dein DEEBOT reinigt nur diese Fläche – perfekt für besonders stark genutzte Bereiche.

Dank der erstellten Karte kann man nun den DeeBot wirklich sehr gezielt ansteuern. So hat man die Möglichkeit virtuelle Grenzen beziehungsweise verbotene Zonen festzulegen. Das kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn das Kind in einer Ecke im Wohnzimmer mit seinen Legosteinen spielt und diese natürlich nicht eingesaugt werden sollen. Genau so kann man aber auch gezielt einen Bereich festlegen, welchen der Roboter reinigen soll. Wie oben erwähnt kann man den Roboter zwar schon gezielt einen Raum bzw. Bereich reinigen lassen. Hier kann man jedoch noch genauer und detaillierter einen kleineren Bereich auswählen. Beispielweise nach dem Frühstück unter dem Küchentisch. Es gibt auch die Option einen solchen Bereich zweimal reinigen zu lassen. Ebenso kann man einen “nicht wischen” Bereich festlegen. Das kann dann sinnvoll sein, wenn ein Raum mit einem feuchtigkeitsempfindlichen Boden wie Laminat ausgelegt ist.

 

OZMO™ Mopping-Technologie
Mit dem OZMO™ Wischsystem kann dein Roboter saugen und feucht wischen in einem Durchgang. Die innovative Technologie erlaubt es dir, die Feuchtigkeitsstufe auf den jeweiligen Bodenbelag anzupassen – ganz einfach per App.

Ja, der OZMO DeeBot 950 kann nicht nur saugen, sondern auch wischen. Das ist selbstverständlich eine praktische und sinnvolle Ergänzung. Jedoch sollte man diese Funktion nicht überbewerten. Die Wischplatte übt nicht wirklich einen Druck aus. Es ist also nicht recht viel mehr als würde man ein nasses Tuch über den Boden ziehen. Leichte Verschmutzungen , welche durch Saugen nicht aufgenommen wurde, kann die Wischfunktion schon beseitigen. Sobald jedoch eine Verschmutzung fest getrocknet ist, hat man hier kaum eine Chance. So gilt wie für die Saugfunktion auch: Das Gerät ist eine Ergänzung. Gelegentlich muss man jedoch auch Hand anlegen und selbst noch was sauber machen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.