Maingau Energie Tesla

Maingau erhöht die Preise – E-Auto laden wird teurer

Die Strompreise steigen wie noch nie. Und das bekommen natürlich auch die Anbieter von Ladesäulen für das E-Auto zu spüren. Anbieter Maingau erhöht darum seine Preise.

Maingau Kunden wurden in einer E-Mail über die Preiserhöhung informiert.

aufgrund der in den letzten Monaten stark gestiegenen Börsenpreise für Strom, haben viele Betreiber von Ladesäulen die Ladepreise stark erhöht. Da wir als Provider selbst keinen Strom an fremde Ladesäulen liefern können, sind wir von diesen Preissteigerungen unmittelbar betroffen. Aus diesem Grund müssen wir im gleichen Zuge die Ladepreise unserer Kunden anpassen, um die Marktentwicklungen und das gestiegene Preisniveau für Ladestrom abzubilden.

Der neue Preis für alle Kunden gilt ab dem 01.02.2022

Normalpreis für Privatkunden:

  • AC: 0,49 €/kWh (zuvor 0,44 €/kWh)
  • DC: 0,59 €/kWh (zuvor 0,54 €/kWh)

MAINGAU Kundenpreis:

  • AC: 0,39 €/kWh (zuvor 0,30 €/kWh)
  • DC: 0,49 €/kWh (zuvor 0,40 €/kWh)

Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer.

Mehr Infos unter maingau-energie.de

Das der Strom auch an der Ladesäule teurer wird, war zu erwarten. Die Preiserhöhung hält sich mit den 0,05 €/kWh auch in Grenzen. Bei einer Batteriegröße von 50 kWh macht das eine Preiserhöhung von bis zu 2,50 €. Bleibt abzuwarten, ob Mitbewerber wie zum Beispiel EnBW nachziehen.


Passend zum Thema: Rant: Verlangt fürs Supermarkt-Schnellladen endlich Geld!


 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.