ANC-Kopfhörer Valco VMK20

Valco VMK20: Die Kabellosen ANC-Kopfhörer im großen Test

Der Valco VMK20: Wenn man auf der Suche nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist, kann man diesen Kopfhörer kaufen, ohne zweimal überlegen zu müssen.

Licht und Schatten

Gleich vorweg: Leider fehlt es den Kopfhörern etwas an Komfort, sodass sie sich leider nicht mehr ganz zeitgemäß anfühlen. In Bezug auf die Qualität kann Valco auch nicht ganz über das eher billig wirkende Plastik hinwegtäuschen, das nach „Made in China“- Qualität aussieht und auch riecht.

ANC-Kopfhörer Valco VMK20

Was der VMK20 aber sonst noch zu bieten hat und was ihn zu einem sehr guten Kopfhörer macht, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Hochwertige Verarbeitung

Der Valco VMK20 ist ein Over-Ear-Kopfhörer, der die Ohren vollständig umschließt. Um eine optimale Passform zu gewährleisten, setzt Valco auf Memory-Schaum, der mit veganem Kunstleder ummantelt ist. Der Kopfhörer wiegt 250 Gramm und wird mit einer Tragetasche geliefert.

Over-the-Ear-Kopfhörer sehen sich oft sehr ähnlich! Und wie bei allen Modellen empfiehlt Valco, den VMK20 „mit dem Kopfbügel nach oben und dem Kopfhörer über den Ohren“ zu tragen. Dennoch ist es lobenswert, dass sich Valco mit etwas so Einfachem wie dem Stoff, der die Außenseite der Ohrmuscheln bedeckt, von Konkurrenten wie Sony, Bose und Sennheiser abheben kann. Sowohl der Stoff als auch der Valco-Schriftzug sind sehr gut verarbeitet, und selbst wenn man mehr Druck ausübt, bleibt er sicher an seinem Platz.

Diese hochwertige Verarbeitung findet sich auch in anderen Teilen des Kopfhörers wieder. Die Scharniere sind aus Metall und die Ohrpolster sind dank des cleveren Einsatzes von Memory-Schaum sehr bequem. Ein echtes Premium-Feeling verströmt der VMK20 allerdings nicht. Meiner Meinung nach verrät der großzügige Einsatz von glänzendem Kunststoff zu sehr das eigentliche Herkunftsland des Kopfhörers, denn der Valco VMK20 ist eine optimierte Version eines bekannten chinesischen Kopfhörers ist, wie der Blog Audio-Room berichtet.

Aber zumindest die Tragetasche wurde von Valco komplett überarbeitet und das ist gut so. Sie ist aus hochwertigen Materialien gefertigt, bietet ausreichend Schutz und enthält ein USB-C- und ein 3,5-mm-Klinkenkabel sowie einen Adapter für den Einsatz im Flugzeug bereit. Leider verströmt die Tasche auch noch nach Wochen einen etwas chemischen Geruch.

Der Klang

Im VMK20 kombiniert Valco 40-mm-Treiber mit dem QCC3034-Chipsatz von Qualcomm, um den Sound zu liefern. Dabei haben die Audioprofis auch eigene Optimierungen am digitalen Soundprozessor (DSP) vorgenommen. Das Ergebnis ist ein besonders neutraler Klang, den viele Mitbewerber vermissen lassen. Der Kopfhörer unterstützt außerdem die Codecs AAC, SBC und AptX HD über Bluetooth 5.0, und ANC über vier Mikrofone.

Für den Test habe ich extra verschiedene Musikgenre getestet. Auch welche, die es normalerweise nicht auf meine Playlist schaffen.

Und ich kam zum Ergebnis: Der Valco VMK20 bietet über alle Genres hinweg einen sehr guten Klang.

Das liegt auch an der Unterstützung des AptX-HD-Bluetooth-Codecs, von dem man auf aktuellen Android-Smartphones, sowie dem iPhone profitieren kann. Alternativ zu Bluetooth kann man aber auch das mitgelieferte 3,5-mm-Kabel einsetzen. So kann man die Kopfhörer auch noch nutzen, wenn der Akku leer ist.

Active Noise Cancellation

Meiner Meinung nach ist das integrierte ANC ein weiteres halbherziges Feature. Es ist zwar in vielen Fällen praktisch, da es aktiv Umgebungsgeräusche hörbar dämpft, wirklich überzeugen kann es allerdings nicht. Meinen Apple Airpods Pro können sie hier leider nicht mal ansatzweise das Wasser reichen.
Auf der linken Seite des Kopfhörers befindet sich eine Taste, mit der man ANC ein- und ausschalten kann. Das hat den Vorteil, dass man die ANC-Funktion auch unabhängig von Musik nutzen kann.

Die Konkurrenz bietet bereits verschiedene ANC-Stufen und einen Transparenzmodus an. Damit können Sie auch mit Kopfhörern mitten im Verkehr aufmerksam bleiben. Der WH-1000XM4 von Sony macht das sogar automatisch, und auch günstigere Modelle wie der Soundcore Life Q30 bieten diese Funktion. Beim VMK20 sucht man solche Funktionen leider vergebens.

ANC wird mit dem VMK20 also eher zur Nebensache. Wenn man wirklich Wert auf diese Funktion legt, würde ich eher ein anderes Modell empfehlen.

Weitere Funktionalität

In Bezug auf Komfort und Funktionen gibt es in diesem Valco VMK20 Testbericht leider nicht viel zu sagen. Multi-Pairing ist möglich, aber abgesehen davon fehlt es dem Kopfhörer leider an anderen Standardfunktionen.

Moderne Kopfhörer müssen nicht nur in puncto Klangqualität überzeugen. Kopfhörer wie der Sony WH-1000XM4, die Apple AirPods Max oder die Bose Noise Cancelling Headphones 700 bieten eine ganze Reihe weiterer interessanter Funktionen. Der Valco-Kopfhörer ist in diesem Bereich leider völlig unzureichend.

Die Multi-Pairing-Funktion, mit der man zwei Geräte gleichzeitig verbinden kann, ist allerdings eine lobenswerte Leistung. Der VMK20 schaltet automatisch zwischen Smartphone und Notebook um. Außerdem ist es möglich gängigen Sprachassistenten wie Siri zu starten, was im Jahr 2022 auch als Standardfunktion gilt. Auch die kreativen Ansagen für „Power on„, „Connected“ und „Battery Low“ sind cool anzuhören. Statt einer computerähnlichen Stimme hört man hier eine tiefe Männerstimme.

Was mich im Test am meisten gestört hat, war das Fehlen einer App zur Steuerung der Kopfhörer. In Zukunft sollte Valco einen Equalizer einbauen, um den Nutzern die Klangoptimierung zu ermöglichen, die sie benötigen. Auch die ANC-Funktionalität ist mangelhaft. Während der VMK20 nur die Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten bietet, verfügt die Konkurrenz über Bewegungserkennung, Pass-Through oder sogar die Fähigkeit, Gespräche zu erkennen.

Im Jahr 2022 werden auch spezielle Funktionen wie 3D-Audio, die die AirPods Max bieten, immer beliebter. Viele dieser Features sind im Alltag wirklich hilfreich, wohingegen die individualisierte Sprachausgabe nicht mehr als ein nettes Gimmick ist.

Die Laufzeit

Mit Laufzeiten von bis zu 45 Stunden bei aktiviertem ANC ist der Valco VMK20 einer der ausdauerndsten Kopfhörer mit ANC-Ausstattung. Selbst der Klassenprimus, der WH-1000XM4, den ich in diesem Test erwähnt habe, hält „nur“ 38 Stunden durch. Ein wirklich wertvolles Angebot, das eine extreme Akkulaufzeit im täglichen Gebrauch gewährleistet. Selbst bei täglichem Gebrauch sind die VMK20 fast nie leer. Wenn man jeden Tag fünf Stunden Musik bei der Arbeit hört, halten die Kopfhörer also fast zwei volle Arbeitswochen. Das ist wirklich fantastisch und lässt mich unbeeindruckt von den langen Ladezeiten schauen.

Ja, der Valco VMK20s braucht fast drei Stunden, um im leeren Zustand vollständig aufgeladen zu werden. Aber das nimmt man gerne alle zwei Wochen in Kauf. Zumal man die Over-the-Ear-Kopfhörer zur Not auch im leeren Zustand über das Kabel weiter nutzen kann.

Fazit zum Valco VMK20

Klanglich kann der Valco VMK20 locker mit teuren Alternativen wie dem WH-1000XM4 von Sony mithalten. Dass Valco selbst keinen Equalizer über eine App anbietet, ist ohne Frage ein Kritikpunkt. Wenn man den Kopfhörer mit dem Notebook oder einem Smartphone verbindet, gibt es aber genügend Software für diesen Zweck.

Kurzum: Wer besten Klang für wenig Geld sucht, kauft den Valco VMK20.

Wer aber einen Allround-Kopfhörer mit vielen Features sucht, greift zum Sony WH-1000XM4, dem Bose QC45, den AirPods Max oder anderen Alternativen.

Valco VMK20 bei Amazon kaufen


Passen zum Thema: Im Rausch des Rauschens – Akustik für Anfänger

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.