Unboxing und erster Eindruck: Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi

Die Pressemitteilung zum Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi war einer der meistgelesenen Artikel der letzten Wochen. Heute gehts endlich zum Unboxing und ich verschaffe mir einen ersten Eindruck

Schnäppchen

Der Ecovacs T8 AIVI Saug- & Wischroboter ist aktuell bei Amazon für nur 699€ erhältlich [Link]

Ich hatte ja schon so einige Geräte von Ecovacs im Test. Den DEEBOT OZMO Slim 10, den DEEBOT OZMO 950 und den DEEBOT OZMO 920. Diese waren ein Einsteigergerät, eine gute Mittelklasse und das damalige Flaggschiff.

Die neuen AIVI Technologie kam bereits im DEEBOT OZMO 960 zum Einsatz. Wurde aber jetzt mit dem Deebot OZMO T8 AIVI (Artificial Intelligence and Visual Interpretation) nochmals ordentlich verbessert. Im Test wird sich zeigen, ob das Gerät das halten kann, was es verspricht. Aber eines nach dem anderen.

Aber beginnen wir mal ganz trocken mit den

Technische Daten

SAUGEN  
Navigationstyp Smart Navi 2.0
Reinigungsmodus Automatisch, Zonen, Benutzerdefiniert
Saugoptionen Hauptbürste
Teppicherkennung Ja
Saugmodus Ja (automatisch und manuell)
Staubbehälter – Größe (ml) 420
Schwebende Hauptbürste ja
WISCHEN
 
Wassertank OZMO Füllmenge (ml) 250
Wassertank OZMO Pro Füllmenge (ml) 200
Wasserstandanpassung Ja
TECHN. DATEN
 
Robotergröße (φ x H, mm) Φ353*93.6
Geräuschpegel (dB) ≤67
Batterie – Tech. Daten (Typ, mAh) Li-ion 5200mAH
Laufzeit (min) 180
Ladezeit (h) ca. 6.5
Nennleistung (W) / Nennspannung (V) 40 / 14,4
Gewicht 3,4
Modellnummer der Ladestation CH1822
INTERAKTION
 
Von App erstellte Karte Ja
Firmware Over the Air (Update) Ja
Sprachbericht Ja
Zeitplanung Ja
Fortlaufende Reinigung  Ja
LIEFERUMFANG  
Roboter 1
Ladestation 1
Seitenbürsten 4
Sammelbehälter 1
Reinigungstücher 1 Textil + 21 Einweg
Wischplatte 2 (1x elektrisch gesteuerte + 1x starr)
Hochleistungsfilter 2
Benutzerhandbuch 1
Reinigungswerkzeug 1

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das Unboxing

Wie man es von Ecovacs gewohnt ist, befindet sich auch der Deebot Ozmo T8 Aivi ordentlich verpackt in einen großen und stabilen Karton. Bunt bedruckt mit ausführlichen Informationen zum Gerät.  Dicker Schaumstoff schützt das Gerät vor Stößen und Erschütterungen. Alle Zubehörteile sind ebenfalls sicher in separate Karton verpackt. Alles wirkt sehr aufgeräumt. Nichts klappert oder fliegt im Karton rum.

Einziges Manko: Dadurch entsteht natürlich etwas mehr Verpackungsmüll. Allerdings wird hier sehr viel auf Pappe anstatt auf Kunststoff gesetzt. Was wiederum erfreulich ist.

 

 

Auch der Lieferumfang ist wie immer sehr gut.

  • Zwei Bürstenköpfe welche montiert werden müssen (zwei weitere als Ersatz)
  • Die Ladestation samt EU-Ladekabel
  • Eine Abdeckung für die Kamera
  • Wassertank Ozmo mit angebrachtem Mikrofasertuch
  • Wassertank Ozmo Pro mit angebrachtem Einwegwischtuch
  • 20 weitere Einwegwischtücher
  • Ein kleines Reinigungswerkzeug (unter der Klappe des Roboters)
  • Ein zusätzlicher HEPA-Filter als Ersatzteil
  • Ausführliche Bedienungsanleitungen auf Deutsch

 

Deebot Ozmo T8 Aivi 03 Als kleines „Zuckerl“ waren bei mir auch noch zwei Proben der botClean Reinigungsshots dabei.  Die neue Reinigungsflüssigkeit speziell für Wischroboter. Ich selbst habe meist einen Schuss Essigreiniger mit dem Wassertank gegeben. Auch, wenn ich teils Bedenken habe, ob das nicht das Material angreift. Mit dieser Reinigungsflüssigkeit ist man wohl auf der sicheren Seite. Diese lassen sich auch im Shop von Ecovacs oder bei Amazon nachkaufen. Wobei es hier wesentlich günstigere alternativen gibt.

 

Aber nun zum Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi

 

Das Design ist stark an die Vorgänger OZMO 920/OZMO 950 angelehnt. Das Gerät ist ordentlich verarbeitet. Nicht klappert, knarzt oder wackelt. Die markanteste Veränderung ist wohl die Kamera auf der Vorderseite. Diese dient der Aivi Technologie. Mithilfe einer Künstlichen Intelligenz will der Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi Hindernisse wie Schuhe, Kabel oder auch Hundekot und Schwingstühle erkennen. Mit letzteren hatte ich ja in meiner Wohnung Probleme. So musste ich den Essbereich als „verbotene Zone“ in der App festlegen. Ich bin auf den Test gespannt wie sich hier der Ozmo T8 schlägt. Weitere Veränderungen sind unter anderem die neue vibrierende Wischplatte mit Wassertank „OZMO Pro“. Durch die schwingende Bewegung soll jetzt Schmutz noch effektiver entfernt werden.

Der Preis

Der erste Eindruck war ja durchweg positiv. Bisher kann man absolut nichts bemängeln. Alles weitere wird der Testbericht zeigen.

Aber 799€ als Preisempfehlung sind schon mal eine Ansage.

Wobei man eine Preisempfehlung natürlich nicht immer als Fix nehmen darf. Inzwischen konnte man schon ein Schnäppchen machen und bei vereinzelten Händlern hat man das Gerät für etwa 610 – 650€ bekommen. Also wenn man das Gerät nicht unbedingt zeitnah benötigt: Abwarten und Tee trinken. Es gibt immer wieder mal ein Schnäppchen. Vor allem die Preise auf Amazon sollte man im Auge behalten.

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] DEEBOT OZMO T8 AIVI. Diesen bekommt ihr für nur 599,00 Euro statt der üblichen 749,90 Euro. In diesem Beitrag habe ich bereits einen ersten Blick auf das Gerät geworfen. Auch sein „kleiner Bruder“ […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.